Mittwoch, 16. September 2020

It was always you

 von Nikola Hotel


Laufzeit14 Stunden, 3 Minuten
ArtUngekürzte Lesung
ISBN978-3-7324-5369-6
ET16. Juni 2020

Hörbuch kaufen

Werbung:

Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

 

Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen…

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch dann kommt die Nachricht, dass sie unbedingt kommen soll und so landet sie wieder auf der Insel in New Hampshire. Auch Asher ist vor Ort, noch immer unausstehlich und kompliziert. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch was ist der Grund, warum sie zurückkehren soll?

Ivy hat überhaupt keine Lust, wieder nach Hause zurückzukehren. Die letzten vier Jahre kann sie nicht einfach vergessen und dann begegnet sie schon im Flugzeug Asher, der es mit einer Bekannten im Flugzeug treibt. Sie ist eine junge, dynamische Frau, die versucht, das Beste aus ihrem Leben zu machen, am liebsten ohne die Hilfe ihres Stiefvaters, der sie abgeschoben hat.

Asher ist zu Beginn eher arrogant und tut so, als würde er sich null für Ivy interessieren. Im Laufe des Hörbuchs gibt er doch noch seine weiche Seite preis, die mir sehr gefallen hat.

Die Story selbst dreht sich um Asher und Ivy, die Stiefgeschwister sind und Gefühle füreinander entwickeln, doch darf das ja nicht sein. Dazu stellt sich die Frage, was ist Ivy wichtiger, die Gefühle für Asher oder eine Familie zu haben?

Es ist ein leichtes Hörbuch, dem man gerne lauscht, das einen mitnimmt in eine Welt, in der viel Gefühlswirrwarr herrscht. Das ist in dem Alter auch nicht unüblich, nur wird das ganze hier noch durch die Tatsache erschwert, dass sie Geschwister sind und ein Geheimnis im Raum steht.

Mir gefiel die Entwicklung der Beiden. Zu Beginn hatten sie so ihre Probleme miteinander und das ist oft auch mit viel Humor zum Leser gebracht worden. Es gibt auch viele tiefgründige Momente, bei denen man mit Ivy mitgelitten hat, denn es muss einfach bescheiden sein, wenn man nicht nachvollziehen kann, was man gemacht hat, um zu verdienen, aus einer Familie abgeschoben zu werden. Und es dauert relativ lange, bis man erfährt, was der Grund dafür war. Wenn dann noch die Gefühle verrücktspielen, man selbst nicht weiß, was mit einem los ist, ist das Chaos perfekt. 

Ashers Verhalten konnte man am Ende des Buchs nachvollziehen, nachdem man die Vorgeschichte kennt. Seine Oberflächlichkeit war für mich auch eine Art Schutzmechanismus, denn er war so viel weicher, als er nach außen hinzeigt. 

Man erlebt hier viele Emotionen, die von Verunsicherung, Verzweiflung, Liebe, Angst und Trauer handeln und das Hörbuch zu einer Achterbahn der Gefühle werden lassen.

Die Sprecherin hat für mich einen guten Job gemacht und hatte eine angenehme Stimme, der ich gerne gelauscht habe.

Ein schönes Hörbuch, das nicht an Emotionen spart, einzig das Ende war etwas überhastet. Sonst gibt es nichts zu meckern, es war eine bezaubernde Liebesgeschichte, die mich gut unterhalten hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.