Freitag, 23. Oktober 2020

Zerrissen

 

Buchdetails: 

Erscheinungsdatum: 01.10.2020

Herausgeber: Knaur Taschenbuch 

Buchlänge: 400 Seiten 

ISBN: 9783426525494

Genre: True-Crime-Thriller 

(Die Fred Abel Reihe, Band 4)





Als Karol Mazur und Lars Moewig in den Morgenstunden des 28.07.2020 das Kickboxstudio „Drachenhöhle“ in Berlin-Wedding betreten, offenbart sich ihnen ein grausiger Anblick. In einem zusammengenähten Boxsack finden sie eine unbekleidete, männliche Leiche. Grauenvolle Bilder im Kopf! 

Michael Tsokos, Professor für Rechtmedizin an der Charité, beauftragt Dr. Fred Abel mit diesem brisanten Fall. 

Das Geschehen  ist nachzulesen in dem True Crime Thriller „Zerrissen“, der am 01.10.2020 bei Knaur Taschenbuch erschienen ist. 

Überstunden für Abel, der gerade als Gutachter vor Gericht in einem schweren Missbrauchsfall an einem kleinen Mädchen aussagen muss. Zu allem Übel kommt hinzu, dass das Opfer die Nichte seiner Kollegin Sabine ist. 

Neben der Arbeit am Sektionstisch klinkt sich Fred Abel wieder in die Ermittlungen ein. Die Spur führt zu vier Brüdern eines libanesischen Clans. Doch wer diesen schweren Jungs auf die Pelle rückt, muss mit einem Gegenschlag rechnen. Und plötzlich gerät Abels schwangere Freundin Lisa in die Fänge des Clans. 

Von Null auf Hundert in 3 Seiten! 


„Ein verzweifelter Schmerzensschrei entfuhr ihm, und er presste die Zähne fest aufeinander, dass sie zu brechen drohten. Der Schrei trieb seinen Peiniger nur an. Sie hoben ihn hoch, stopften ihn in ein stinkendes, dunkles Etwas. Wie Fleischabfälle in einen Müllsack. Ledergeruch. Schmerzhafte Enge. Er keuchte. Das Atmen fiel im schwer. „Zunähen!“ befahl die tiefe Stimme.“ ( Auszug aus „ Zerrissen“)


Schnell bin ich mitten im Geschehen, versuche diesen verzwickten Fall zu durchschauen. Die Mitglieder des Clans sind clever und schwer zu greifen. 

Wow, ist das spannend. Rasant fliege ich durch die Seiten. Besonders der Missbrauchsfall des kleinen Mädchens geht mir nahe. Ich fühle mit der Mutter. Einerseits zweifele ich an ihrer Unschuld, anderseits gibt es aber keinen anderen Verdächtigen. Wie hängen die Fälle zusammen? Wer zieht hier die Fäden im Hintergrund? 

Es ist bedrückend, dass diesem Thrillerstoff authentische Fälle zugrundeliegen. Eindrucksvoll beschreibt Michael Tsokos Berlin als Schauplatz krimineller Machenschaften. 

Ich mag die Charakterdarstellung des Fred Abel. Er arbeitet präzise und hält sich an die Fakten, auch wenn er damit die Schwester seiner Kollegin Sabine unter Tatverdacht stellt. 

Außerdem freue ich mich, Paul Herzfeld zu begegnen, der sonst in anderen Fällen im Mittelpunkt der Handlung steht. 


„Zerrissen“ ist der 4. Band der Fred Abel Reihe und kann unabhängig von den vorangegangenen Büchern gelesen werden- ein True-Crime-Thriller nach meinem Geschmack - realitätsnah, spannungsgeladen und lesenswert.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.