Dienstag, 10. November 2020

All das Ungesagte zwischen uns

von Colleen Hoover


  • Broschiert : 448 Seiten
  • ISBN-13 : 978-3423230223
  • Herausgeber : dtv Verlag (23. Oktober 2020)
  • Genre : Roman 

Buch kaufen 

Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

Ein tragischer Unfall verändert das Familienleben von Morgan von einem zum anderen Moment. Auf einmal fehlen ihr Mann Chris und ihr Schwester Jenny. Neben der unendlichen Trauer erfährt sie Dinge, die sie so nie dachte. Sie lebte seit Jahren in einem Lügengebäude. Ihr einziges Ziel ist es, dass ihre Tochter Clara die guten Erinnerungen behält. Doch je mehr sie darauf hofft, umso mehr entgleitet ihr ihre Tochter.

Eine Story, die in ähnlicher Version passieren könnte und die die Autorin realistisch dargestellt hat.
Morgan wird früh Mutter und versucht mit ihrem Mann Chris das Beste aus der Situation zu machen. So ziehen sie ihre Tochter groß und haben einen guten Job gemacht. Doch dann passiert der Unfall und Morgan verliert zwei der wichtigsten Menschen in ihrem Leben. Doch was danach kommt ist noch viel schlimmer. Sie ist so wütend und enttäuscht, dass sie keine Worte mehr findet. Ihrer Tochter will sie den liebevollen Vater und die Tante, die für Clara eher wie eine beste Freundin war, nicht nehmen. Aber genau dadurch entstehen erst die Probleme.

Clara kämpft mit ihrer Trauer und ihrem schlechten Gewissen, da sie die ganze Zeit denkt, dass sie schuld an dem Unfall war. Neben den schrecklichen Ereignissen gibt es in ihrem Leben aber auch eine Konstante, die sich mit der Zeit entwickelt. Miller ist so völlig anders als erwartet und gibt ihr den Halt, den sie gerade von ihrer Mutter nicht hat.

Aber auch Jonah, der Verlobte von Jenny, der auf einmal mit einem Säugling alleine dasteht, ist ein wundervoller Mann. Er passt in dieses Konstrukt und gibt dem Ganzen noch eine ganz andere Seite. Er war verständnisvoll und auch ein bisschen der Kleber zwischen Morgan und Clara.

Man konnte schon recht früh erahnen, wie alles zusammenhängt, auch wenn man bis zum Ende des Buches nicht erfahren hat, wie lange schon etwas lief. In gewisser Weise war das auch nicht wichtig, denn die Botschaft sollte sich auf Dauer nicht nur auf die Wut beschränken. Colleen Hoovers Botschaft sollte wohl eher darin liegen, wie wichtig es ist, miteinander zu kommunizieren. Vieles hätte schon früher geklärt werden können, wenn Morgan und Clara miteinander gesprochen hätten. Morgan steht sich selbst im Weg, denn sie möchte die Wahrheit lange für sich behalten, da sie Angst hat, dass Clara nicht damit zurechtkommt. Ihr Verleugnen der Wahrheit bewirkt genau das Gegenteil, denn Clara entgleitet ihr immer mehr, begehrt auf und versucht Morgan aus der Reserve zu locken.

Ich habe das Buch nach gerade mal einem Tag fertiggelesen, da ich es kaum aus den Händen legen konnte. Der Schreibstil und die Story sind flüssig, aufwühlend und man ist gespannt, was man noch alles erfährt. Es ist mitreißend, zu erleben, wie eine Welt zusammenbrechen und dann Stein für Stein wiederaufgebaut werden kann, wenn die passende Zeit gekommen ist. Die Entwicklungen der neu entstandenen Beziehungen sind aufreibend, aber auch wunderschön und man erkennt, dass man lange vergrabene Gefühle nicht leugnen sollte, weil sie einen immer einholen.

Ein Buch, dass das Leben schreibt und mit vielen widerstreitenden Gefühlen daherkommt. Es ist ein Auf und Ab, Trauer und Freude und Beziehungen, die neu geknüpft werden müssen. Eine schöne Story, die bewegt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.