Dienstag, 26. Januar 2021

Erwachen des Lichts (Götterleuchten 1)

 von Jennifer L. Armentrout


  • Herausgeber : HarperCollins ya!; 1. Edition (12. Juni 2017)
  • Gebundene Ausgabe : 432 Seiten
  • ISBN-13 : 978-3959670968
  • Lesealter : 14 - 17 Jahre
  • Genre : Fantasy 

Buch kaufen

Werbung: 
Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!
 

Josies Leben verläuft völlig normal, doch als plötzlich ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auftaucht und behauptet, sie seine Halbgöttin. Auf einmal verändert sich alles, denn sie muss den Kampf gegen die Titanen unterstützen. Sie möchte ihre Kräfte nutzen lernen und wird vom impulsiven Seth ausgebildet. Doch die Mächte der Unterwelt sind gefährlicher als gedacht.

Josie war mir von Beginn an sympathisch und sie musste sich von einem zum anderen Moment mit den völlig anderen Lebensumständen abfinden. Am Anfang dachte ich mir noch, dass sie es ziemlich schnell akzeptiert, doch gerade das Treffen mit ihren Großeltern zeigt, dass sie mit viel mehr klarkommen muss, als gedacht. Sie akzeptiert, was sie ist und versucht das Beste daraus zu machen. Sie gibt nicht auf, sondern kämpft, um sich beim nächsten Angriff besser verteidigen zu können. Aber auch Seth bereitet ihr Probleme, denn er sieht verdammt gut aus und sie kann sich ihm nicht ganz entziehen.

Seth hat den Auftrag auf Josie aufzupassen und sie zu ihrem Schutz an einen sicheren Ort zu bringen. Er hat sein Leben vor diesem Auftrag, das viele Schatten mit sich bringt, doch Josie bringt das Gute in ihm zu Tage. Doch darf er sich mit einer Halbgöttin einlassen oder geht dann wieder alles schief?

Zu Beginn hatte ich kleinere Probleme, mir all die Details zu merken. Die Begrifflichkeiten waren vielfältig und die verschiedenen Götterarten wurden gut erklärt, aber waren eben für den Moment etwas zu viel auf einmal. Mit der Zeit kam man aber immer mehr in diese Welt hinein.

Der Start und das Ende sind sehr rasant, hier überschlagen sich die Ereignisse. Im Mittelteil erfährt man viel über Josies neues Leben und lernt Freunde und Feinde von Seth kennen, taucht immer mehr in die Welt der Götter und ihrer Probleme ein. Ein paar Längen hatte man hier.

Der Schreibstil war flüssig und ich bin gespannt, wie sich die Idee weiterentwickelt. Mit jeder Seite taucht man mehr ein und man darf hier mit Spannung, Humor, Reizen und Kämpfen rechnen.

Ein schöner Auftakt der Reihe, die mit vielen Göttern aufwarten kann und einen guten Plot mit sich bringt. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.