Montag, 1. März 2021

Das Todesboot

 


 
 
ISBN : B08XJW1PJD
E-Buch Text : 222 Seiten
Erscheinungsdatum:24.02.2021
Genre : Krimi
 
 
Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)
Vorab Hinweis: Zwar wurde uns ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.
 



Kriminalhauptkommissarin Molly Bleck, Leiterin der Soko Mysterious und Ihr Team ermitteln dieses Mal auf „heißem“ Terrain: im Drogenmilieu. Als wäre das nicht schon gefährlich genug, taucht plötzlich der Mann von Molly Bleck auf. Keiner kennt ihn, keiner weiß, wo er war, nicht einmal Molly. Er war vor 10 Jahre einfach verschwunden. Der Spannungsbogen ist immens. Wird das private Geheimnis von Molly Bleck aufgeklärt? Was bedeutet dies für ihren Job im Team der Sonderkommission?

 

Der Titel des Romans sagt alles: Es geht um Mord auf einem Boot. Die Tote, Nela Dodeson, ist die Erbin eines großen Hotelunternehmens. Sie wurde nur 36 Jahre alt.

Bei ihren Ermittlungen stößt das Team um Molly Bleck auf einen ähnlichen Fall. Vor genau 10 Jahren lag eine andere junge Frau tot in genau diesem Boot, an gleicher Stelle, Carina Bartelson. Sie wurde nur 25 Jahre alt. Die Todesursache wurde nie aufgeklärt. Angeblich war es Selbstmord. Ihr Vater, ein berühmter Staatsanwalt, leitete damals eine Sonderkommission, die im Drogenmilieu ermittelte. Wollte sich jemand an ihm rächen?

 

Wie ist der Bootseigner Chris, Besitzer des Restaurants „Ankerplatz Nordost“, in den Fall verwickelt? Die beiden Toten wurden schließlich genau hier, an seinem Restaurant, ins Boot befördert. Dafür gab es eindeutige Spuren. Aber auch seine Angestellte Cindy kommt in Verdacht. Sie war mit Nela Dodeson eng befreundet und hat eine Vergangenheit im Drogenmilieu. Angeblich hatte sie damit abgeschlossen. Es ist also zu befürchten, dass auch Nela darin verwickelt war. Hat sie auch Drogen genommen? Wer hat die Drogen verkauft? Und was weiß Nelas Assistentin, Paula Ohms?

 

Der Kreis um Cindy begann sich zu schließen.“ (S. 154) Da verschwindet Cindy „von der Bildfläche“. Für das Ermittlerteam wird es eng, die Zeit rinnt ihnen durch die Finger.

 

Plötzlich taucht ein Foto auf, das alle bisherigen Ermittlungen in Frage stellt. Was hat Ole, Mollys Mann, mit dem Mord zu tun? Darf Molly Bleck weiter ermitteln?

Es ist Nervenkitzel pur.

 

Wie in all ihren Romanen macht uns die Schriftstellerin auch hier mit einer interessanten Gegend vertraut: Der Lübecker Bucht. Für mich, aus dem mittleren Osten kommend, sind diese Orte auch immer Sehnsuchtsorte. Da geht es mir wie Ulrike Busch. Es wird langsam Zeit, dass ich mich auf eine schöne Reise mache: Mit dem Fahrrad entlang der Ostseeküste Richtung Westen.

 

 

Renate Singer

Gastleserin bei „Nicht ohne Buch“

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.