Dienstag, 16. März 2021

Den Magen mögen

  • Autorin: Friederike Ziesmer
  • Herausgeber: Soulcocooningverlag
  • Seitenzahl: 148 Seiten
  • ISBN-13: 978-3982279701
  • Genre: Kochbuch  

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG) 
Vorab-Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung. 


KLAPPENTEXT

Den Magen mögen heißt ihm Gutes tun. Der Magen verarbeitet neben Speisen auch Probleme, Stress und innere Konflikte. Alles will sprichwörtlich verdaut werden. Gelingt dies nicht, ist das Organ überlastet. Unverträglichkeiten und Reizungen bis hin zur Gastritis (Magenschleimhautentzündung), die mit Sodbrennen, Völlegefühl und Schmerzen einhergeht sind die Folge. Mit ihren leicht bekömmlichen, basischen Rezepten zeigt die Autorin einen kulinarischen Weg auf, Magenproblemen vorzubeugen und führt Betroffene in einem 3-Phasen Programm aus der Krise. Die leckeren von Ayurveda inspirierten Gerichte sind im Baukastensystem kombinierbar. Zaubere Vielfalt und Genuss auf deinen Teller, denn Genuss und inneres Wohlbefinden sind für den Heilungsprozess essenziell. Alle Speisen sind einfach zuzubereiten und deshalb gut in den Alltag integrierbar. Fühl dich rund um den Bauch wieder wohl, leicht, energiereich und gesund. Empfinde wieder Lust und Freude am Essen und gewinne ein stimmiges Bauchgefühl zurück.

MEINUNG

Wenn der Magen wieder einmal zwickt und zwackt, dann kann es nicht schaden, wenn man etwas Schonendes isst. Daher war ich sehr gespannt auf das Buch und die Rezepte. Das Buch ist sehr toll aufgebaut und die Fotos sehen vielversprechend und lecker aus. Am Anfang gibt es einen kleinen Leitfaden und wichtige Tipps. Die Rezepte sind in die Phasen akut, chronisch oder abklingend eingeteilt. Bei einigen Rezepten steht auch noch dabei, ob man in einer bestimmten Phase ein Gewürz weglassen soll, damit man dieses Gericht auch in dieser Phase essen kann. Das fand ich sehr gut.

Eingeteilt sind die Rezepte in:
  • Frühstück
  • Salate
  • Suppen
  • Hauptgerichte
  • Pasten
  • Süßes
  • Getränke
  • Essen mit Freunden
  • Essen auf ReisenNach drei Monaten - ein Ausblick

 

 

 

 

Alle Rezepte die ich ausprobiert habe, haben mir sehr gut geschmeckt und ich habe mich über neue und außergewöhnliche Rezeptideen gefreut. Ich muss aber zugeben, dass ich am Anfang etwas Schwierigkeiten hatte, die Rezepte zu kochen, da doch viele Gewürze gebraucht wurden, die ich nicht zu Hause hatte. Jetzt habe ich aber einen kleinen Vorrat im Schrank und kann so immer wieder einmal etwas aus dem Buch kochen, wenn der Magen gerade wieder einmal Probleme macht. 

FAZIT

Wenn man einen kleinen Vorrat der Gewürze im Schrank hat, eine wirklich schöne Rezeptsammlung.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.