Dienstag, 28. September 2021

Stürmische Weihnachten in Cornwall

 



ISBN : 9783352009549
Fester Einband : 254 Seiten
Verlag : Rütten & Loening Berlin
Erscheinungsdatum : 20.09.2021
Genre : Historischer Krimi / Weihnachten
 

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)
Vorab Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.



Das Herz von Cormoran

 

Es gibt auf der Insel nur dieses böse alte Gebäude und den Fluch, der darauf lastet.“ (S. 54)

Lady Virginia möchte kurz vor ihrem hundertsten Geburtstag noch einmal das Schloss besuchen, in dem sie geboren wurde. St. Michael`s Mount liegt auf einer Gezeiteninsel vor der Küste Cornwalls (d.h., dass man bei Ebbe zu Fuß, bzw. Pferd, Kutsche oder Auto hinübergelangen). Ihr Enkel Timmy begleitet sie und Virginia erzählt ihm, was vor 84 Jahren auf dem ehemaligen Stammsitz der Familie passiert ist. Sie berichtet auch von der Legende, die sich um das alte Gemäuer rankt. Angeblich wurde das Herz eines Ungeheuers im Schlussstein des Hauses eingemauert, und wenn der Stein herausgebrochen wird, droht ihnen großes Unglück. Ausgerechnet Weihnachten 1899 fegt ein besonders schlimmer Sturm über die Insel und es geschehen merkwürdige Dinge, die das Leben aller Anwesenden verändern …  

 

Lady Virginia ist damals 16, unbeschwert und vor allem unkonventionell. Sie ist sehr frei aufgewachsen, eine Nachzüglerin, ihre Mutter früh verstorben. Ihre deutlich ältere Schwester und sie haben kein wirkliches Verhältnis zueinander und wissen nur wenig voneinander. Virginia hofft, dass das neue Jahrhundert das Jahrhundert der Frauen – ihr Jahrhundert – wird. Dass sie mit den alten Traditionen brechen kann, reisen, vielleicht sogar studieren und einen Mann heiraten, den sie wirklich liebt, statt in diesem zugigen Gemäuer auf einen standesgemäßen Ehemann zu warten. Und zuerst sieht es auch so aus, als würden sich alle ihre Wünsche und Sehnsüchte erfüllen. Aber dann kommt ein unvorhergesehener Gast zu Besuch, ein neuer Butler wirbelt alles durcheinander und vergessen geglaubte Geheimnisse kommen ans Licht ...

 

Maxim Wahl schreibt sehr bildlich. Man kann den Sturm förmlich über die Insel und durch das Schloss toben hören, sieht die raue Landschaft, die zerklüfteten Felsen und den uralten Herrensitz genau vor sich. Und vor allem spürt man das eisige Wasser, Ebbe und Flut, die das Leben der Bewohner bestimmen.

Virginias Suche nach dem Geheimnis des „Herz von Cormoran“, der Wahrheit dahinter und ihrer Freiheit ist spannend und etwas gruselig – einfach herrlich.

 

Noch ist zwar nicht Weihnachten, aber die erste rauen Herbsttürme fegen schon übers Land und dann kann man sich mit diesem Buch gemütlich auf die Couch oder in den Lesesessel zurückziehen und bei Tee oder heißer Schokolade und Shortbread die spannende Geschichte voller Mystik und dunkler (Familien-) Geheimnisse genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.