Donnerstag, 7. Oktober 2021

Die Schwestern vom Ku‘damm - Ein neuer Morgen - Patnos Buchbesprechung

 

Buchdetails: 

Erscheinungsdatum: 14.09.2021

Herausgeber: Rowohlt/ Wunderlich

Buchlänge: 480 Seiten 

ISBN: 9783805200677

Genre: Historischer Roman, 50er Jahre Buch-Reihe: Band 4

#Werbung





Die Geschichte der Schwestern vom Ku‘damm sollte zunächst in drei Bänden erzählt werden. In „Jahre des Aufbaues“ steht die älteste Schwester Rike im Fokus der Ereignisse. Nach dem Krieg soll das Modekaufhaus Thalheim in neuem Glanz erscheinen. 

In „Wunderbare Zeiten“ findet die mittlere Schwester Silvie ihren Weg, während in „Tage der Hoffnung“ das Nesthäkchen Florentine im Mittelpunkt des Geschehens steht. 

Bevor die Buchautorin jedoch ihre Roman-Reihe beenden konnte, offenbart Friedrich Thalheim, dass die Schneiderin und Chefdesignerin Miriam Feldmann auch seine Tochter ist. Nun waren es plötzlich vier Schwestern vom Ku’damm“. 

Brigitte Riebe begibt sich sodann in Schreibklausur und setzt ihre Buch-Reihe mit Band 4  „Ein neuer Morgen“ fort. 


Miri ist inzwischen Anfang vierzig und arbeitet mit viel Engagement im Modekaufhaus. Sie ist längst fester Bestandteil der Thalheimfamilie. Während sich ihre Adoptivtochter Jenny mitten in der Pubertät befindet, erfährt Miriam, dass sie schwanger ist. Schlagartig ist ihr Leben auf den Kopf gestellt und als dann miris erste große Liebe auftauch, ist das Chaos perfekt. Immer öfter muss sie an die Zeit des Krieges denken, als die Nazis ihre Mutter wegbrachten und sie sich als Jüdin im Untergrund bewegen musste, immer mit der Angst entdeckt zu werden.

Miriams Mutter hat ihr lediglich einen Koffer voller Schnittmuster hinterlassen. Doch diese Hinterlassenschaften legt den Grundstein für Miris Karriere als Designerin. 

Zeitmäßig geht es zurück in die „Swinging Sixties“. Mit der passenden Musik von Bob Dylan, Jimi Hendrix und den Beatles steige ich in die Geschichte ein. Tolle Buchatmosphäre! Ich fühle mich ist die damalige Zeit hineinversetzt, erlebe die Studentenproteste und die Attentate auf Rudi Dutschke und Benno Ohnesorg. Der erste Mensch landet auf dem Mond und die Mode ist schrill und modern. 

Miriam ist voll in ihrem Element. Sie entwirft trendige Alltagskleidung, stattet aber auch die Prominenz mit extravaganten Stücken aus. Rut Brandt gehört zu ihren Stammkundinnen. 

Im Laufe des Geschichte füttert die Autorin ihre Leser mit vielen interessanten Hintergrundfakten rund um Willi Brandt. Sie vermittelt Zeitgeschehen und hier liegt auch der besondere Charme ihrer Romane. Während ich lese, steht die Wahl 2021 an. Ich suche den Vergleich von damals zu heute. 

Brigitte Riebes Art zu schreiben, begeistert mich. Sie findet die richtigen Worte. Ihre Charaktere sind liebevoll und lebendig ausgearbeitet. Sie hat ein vortreffliches Gespür für das Ausleuchten von Zeit und Raum. Der Spannungsbogen bleibt durchweg auf einem hohen Level. 

Manchmal beschleicht mich die Vermutung, hier ist Magie im Spiel. Denn kaum bin ich in die Geschichte gestartet, ist das Buch bereits ausgelesen. Gedanklich verweile ich noch einen Augenblick im Berliner Flair der 60er Jahre. 

Die Thalheimfamilie ist mir ans Herz gewachsen. Eine neue Generation wächst heran. Findet nun die Buch-Reihe um die Schwestern vom Ku’damm einen krönenden Abschluss? Es bleibt spannend! 


Unterhaltsame Lesestunden garantiert! Vorsicht Suchtgefahr! 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.