Mittwoch, 1. Dezember 2021

Sonnenseite- Die Autobiografie von Roland Kaiser

Buchdetails: 

Erscheinungsdatum: 18.10.2021

Herausgeber: Heyne Verlag 

Buchlänge: 400 Seiten 

ISBN: 9783453218178

#Werbung






Begegnungen mit interessanten Menschen können inspirierend sein. 

Vermutlich hätte dieses Buch niemals den Weg zu mir gefunden, wäre ich nicht im Büchertalk von Stern und Penguin Random House auf der Frankfurter Buchmesse 2021 gelandet. 

In meiner Kindheit hatte ich kaum eine Chance der Schlagermusik meiner Eltern zu entfliehen. Meine Mutter ist ein großer Roland Kaiser Fan. Zuhause liefen seine Songs rauf und runter. 

Als nun in Frankfurt dieser charismatische Mann vor mir saß und aus seinem Leben plauderte, entflammte meine Neugierde auf Roland Kaisers Autobiografie „Sonnenseite“, welche am 18.10.2021 beim Heyne Verlag erschienen ist. 


Das gebundene Buch kommt in einer ansprechenden Aufmachung mit Lesebändchen und ist mit vielen Fotos und Abbildungen bestückt. Zu den Städten, die für Roland Kaiser eine besondere Bedeutung haben, wie, Berlin, Hannover, Münster und Dresden sind Auszüge aus Stadtplänen abgedruckt, was mir persönlich besonders gut gefällt. 


Abgesehen von Äußerlichkeiten ist die Biografie unterhaltsam und mitreißend geschrieben. 

Von der leiblichen Mutter abgegeben, wächst der Berliner Junge als Ronald Keiler im Stadtteil Wedding auf. Seine Pflegemutter ist eine einfache Frau, die ihn liebevoll umsorgt. Er ist fünfzehn, als sie plötzlich stirbt. 

Ronald erlebt die politischen Veränderungen der Nachkriegszeit hautnah. Die Mauer wird errichtet und besiegelt die Teilung der Stadt. Später wird er erleben, wie sie wieder fällt. Ronald ist dabei als John F. Kennedy Berlin besucht und Willy Brandt Bürgermeister der Stadt wird. Das prägt ihn. Seine Erlebnisse lesen sich spannend. 

Locker und humorvoll beschreibt Ronald, wie er zum Singen gekommen ist. Das lässt mich schmunzeln. Er zeichnet seinen Weg zum Schlagerstar nach, erwähnt die Menschen, die maßgeblich an seinem Erfolg mitgewirkt haben, ist selbstkritisch und manchmal auch urkomisch.

Die Entstehungsgeschichte seines Songs „Santa Maria“ ist besonders witzig geschrieben. Ich habe mich köstlich amüsiert. 

Nur eine Sache scheint dem Künstler gar nicht zu liegen - das Tanzen

Der Schlagerstar spricht auch über seine Beziehungen, die große Liebe, seine Kinder und die schwere Krankheit. Man spürt beim Lesen, dass er hier nicht tiefer ins Detail gehen möchte, was ich gut nachvollziehen kann. 

Obwohl Roland Kaiser die Schattenseiten des Lebens kennengelernt hat, blickt er voller Dankbarkeit auf seinen bisherigen Weg zurück. In diesem Zusammenhang scheint mir der Buchtitel „Sonnenseite“ perfekt gewählt. 


Am Ende der Lektüre bin ich mir sicher „Alles ist möglich“, wenn Roland Kaiser die Bühnen dieser Welt betrifft. Mich hat die Lebensgeschichte dieses sympathischen Mannes gefesselt und bestens unterhalten. Zugegeben, seine Ohrwürmer haben sich inzwischen auch in meine Gehörgänge geschlichen. 


„Bis zum nächsten Mal“ wenn wir uns bei „Sieben Fässer Wein“ auf der „Santa Maria“ mit „Joana“ treffen und uns fragen „Warum hast Du nicht nein gesagt“! 

Leseempfehlung!

1 Kommentar:

  1. guten morgen,

    Die Bio von ihm hatte ich im Oktober gelesen und mir hatte es ebenfalls gut gefallen. Ich hatte sogar die Möglichkeit mir mein Buch vom Kaiser signieren zu lassen, als er in Frankfurt eine kleine nicht öffentliche Signurstunde hatte.

    LG Sheena

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.