Mittwoch, 12. Januar 2022

Dark elements 6. Funkelnde Gnade

Spannender Abschlussband

von Jennifer L. Armentrout

Verlag: MIRA Taschenbuch (November 2021)
Gebundene Ausgabe: ‎464 Seiten
ISBN: ‎9783745701906
empfohlenes Alter: ab‎ 14 Jahren
Genre: Fantasy/ Romantasy

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG) 
Vorab-Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.
 

 

Wie nicht anders zu erwarten war, knüpft der letzte Band der Dark Elements-Reihe nahtlos an seinen Vorgänger an. Nachdem Trin Zayne fast verloren hätte, muss sie nun feststellen, dass er zwar nach wie vor da ist, sich aber völlig verändert hat. Kann er sie und dass, was zwischen ihnen war, wirklich für immer vergessen haben? Trin will das nicht wahrhaben und ist entschlossen, um Zayne zu kämpfen, obwohl sie mit nichts geringerem als der Rettung der Welt eigentlich schon zu viel zu tun hat.

Der Einstieg in „Funkelnde Gnade“ fiel mir leicht und ich war schnell wieder von der Geschichte eingenommen. Wie gewohnt erzählt Jennifer L. Armentrout mitreißend, voller Gefühl und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Allerdings habe ich den Beginn als den eindeutig stärksten Teil des Buches empfunden. Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl, dass nicht mehr allzu viel passiert, sich die Geschichte ein wenig im Kreise dreht und ein wenig mehr Action und dafür weniger Beziehungschaos der Geschichte gut getan hätten. Das Ende hingegen hatte es nochmal in sich, dort hätten es aus meiner Sicht dann gerne ein paar Seiten mehr sein dürfen. So ging es für meinen Geschmack dann doch stellenweise zu schnell und einfach. Zudem ich war ein wenig enttäuscht, dass Roth erst verhältnismäßig spät seinen Auftritt hatte.

Doch bei aller Kritik, das Buch ließ sich durch den wunderbaren Schreibstil der Autorin gut lesen und so hat mich auch der sechste Teil der Reihe perfekt unterhalten. Die Charaktere entwickeln sich auch im letzten Band weiter und ihre Interaktionen haben mir gut gefallen. Die immer wiederkehrenden kleineren und größeren Schlagabtausche mag ich sehr.

Alles in allem für mich zwar nicht der stärkste Teil der Reihe aber dennoch ein spannender und würdiger Abschluss. Ich hatte auf jeden Fall eine wunderbare Zeit mit den Wächtern und Dämonen, mit Trin, Zayne, Roth, Layla und natürlich allen anderen. Daher kann ich Dark Elements allen Romantasy Fans uneingeschränkt empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.