Donnerstag, 6. Januar 2022

Die Wege der Söhne - Band 4 der Falkenbach-Saga

Buchdetails: 

Erscheinungsdatum: 07.12.2021

Herausgeber: Tinte & Feder

Buchlänge: 301 Seiten 

ISBN: 9782496705089

Genre: Roman/ Historischer Roman/ Familiensaga 

Buchreihe Band 4 

#Werbung 




Die Falkenbach-Saga geht weiter.  Viele Fragen sind in Band 3 offen geblieben, auf die ich mir in Band 4 Antworten erhoffe. Diesmal stehen die Söhne im Vordergrund des Geschehens. 

Inzwischen schreiben wir das Jahr 1938 und in Bernried am Sternberger See wird es langsam ungemütlicher. Die Nazis drängen immer mehr an die Macht. 

Elisabeths Mann Ferdinand darf die Wehrmacht verlassen . Doch die Freude über die Heimkehr ihres Sohnes ist für die Lehmanns von kurzer Dauer, denn Ferdinand wurde nur vom Dienst freigestellt, weil er versprochen hat, die Waffenproduktion im Familienbetrieb zu erhöhen. Seine Mutter ist entsetzt und kann es nicht fassen, dass ihr Sohn zu einem aktiven Förderer der Nazis mutiert. 

Wilhelmine von Falkenbach ist verliebt in den Kommunisten Martin. Gemeinsam mit ihrem Bruder Gustav verstecken sie ihn vor der SS, doch eines Tages macht ein anderes Familienmitglied eine Beobachtung. 

Inzwischen steht auch die Freundschaft zwischen Paul-Friedrich von Falkenbach und Heinrich Lehnmann auf dem Spiel. 

Als Paul-Friedrich von der Sabotage in der Waffenproduktion erfährt, spürt er, dass  dies den beiden Familien zum Verhängnis werden kann. 


Ellin Carsta schreibt einprägsam und mitreißend, so dass mir die Charaktere und die bisherigen Ereignisse gut im Gedächtnis geblieben sind.  Von Anfang an bin ich mitten im Geschehen, obwohl einige Monate vergangen sind, seit ich Band 3 gelesen habe. 

Dramatisch geht es weiter.  Es wird für Falkenbach & Co. immer schwieriger, sich gegen die Nationalsozialisten zu stellen. Der Druck auf die Unternehmer wächst. Aber auch innerhalb der Familien wird intrigiert, gelogen und betrogen. Jeder versucht sein Schäfchen ins Trockene zu bringen und übersieht dabei die drohende Gefahr. 

Wo eine offene Frage beantwortet wird, kommt bereits die nächste auf. Knisternde Spannung breitet sich aus. Die Geschichte ist geschickt ausgetüftelt und überrascht mit interessanten Wendungen. 

Wie schon in den vorangegangenen Romanen verknüpft die Autorin reales Zeitgeschehen mit ihrer fiktiven Story. 

Es gelingt mir nicht, das Buch zwischendurch aus der Hand zu legen. An einem Abend sind die 300 Seiten weggeschmökert. 

Die handelnden Personen werden mit all ihren Eigenheiten ausgeleuchtet und überzeugen in ihren Rollen. Es gefällt mir, sowohl ihre Vorzüge als auch ihre Unzulänglichkeiten kennenzulernen. Somit ist es nicht leicht, sie generell in die Schublade sympathisch oder unsympathisch zu schieben. Außerdem entwickeln sich die Figuren im Laufe der Reihe weiter. 

Am Ende gibt es fiese Cliffhanger, die Neugier auf den Folgeband hervorrufen. 


Kurzweiliges Lesevergnügen mit Suchtgefahr! 

Wer historische Familiengeschichten mag, sollte hier zugreifen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.