Donnerstag, 10. Februar 2022

Mrs Potts’ Mordclub und der tote Nachbar

 


 
ISBN : 9783839819593
Audio CD : 9 h 27 min
Verlag : Argon
Erscheinungsdatum : 10.02.2022
Genre : Krimi
 
 
Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)
Vorab Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.
 


Glaube, Liebe, Hoffnung

 

Ob es klug war, einem Mann gegenüberzutreten, der vielleicht ein Mörder war?

Mrs. Judith Potts ist 77, seit 50 Jahren Witwe und etwas exzentrisch. Sie liebt Whiskey, Logikrätsel und Nacktschwimmen in der Themse, die direkt hinter ihrem alten Herrenhaus fließt. Außerdem entwirft sie seit Jahrzehnten kniffelige Kreuzworträtsel für überregionale Zeitschriften.

Als sie eines Abends beim Schwimmen einen Schrei und einen Schuss vom Nachbargrundstück hört, ruft sie die Polizei – doch die finden keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen. Aber Judith ist überzeugt, dass ihr Nachbar ermordet wurde und entdeckt die Leiche. Und bei dem einen Mord bleibt es nicht …

 

Judith macht dem Eindruck einer liebenswerten alten Dame, doch sie ist mit allen Wassern gewaschen und hat kein Problem damit, andere mit ihrem Charme zu umgarnen oder sich hilflos zu stellen. So spannt sie einfach die Pfarrersgattin Becks und Hundesitterin Suzie für ihre Ermittlungen ein. Und als die zuständige Polizistin sieht, dass das dynamische Trio mehr erreicht als sie und ihre ständig unterbesetzten und überlasteten Kollegen, stellt sie die drei Ladies als zivile Berater ein.

 

Robert Thorogood hat mit Judith, Becks und Suzie drei bodenständige und sehr liebenswerte Ermittlerinnen mit kleinen Macken geschaffen.

Becky wirkt leicht neurotisch und hat einen Putzfimmel, immer muss alles perfekt sein. Ihr Mann war früher Banker und der „Abstieg“ zur Pfarrersgattin macht ihr zu schaffen. Sie fühlt sich einsam, verloren und orientierungslos, wird in ihrer Familie nicht mehr beachtet, sondern als gegeben hingenommen. Außerdem ist sie überängstlich und will sich eigentlich aus allem raushalten, aber durch die Ermittlungen fühlt sie endlich wieder lebendig.

Suzie lebt wie Judith sehr zurückgezogen, hat kaum Kontakt zu Menschen, dafür bedeuten ihr Tiere alles. Mit Judith und Becky hat sie endlich Freundinnen und wächst am Ende sogar über sich hinaus.

 

„Mrs Potts’ Mordclub und der tote Nachbar“ ist der Auftakt einer neuen Reihe und ich hoffe, dass die drei Damen noch oft zusammen ermitteln. Der Fall ist sehr spannend, weil es zwar genügend Verdächtige gibt, die aber leider Alibis haben. Ich war mehrfach überzeugt endlich zu wissen, wer der Täter ist, und lag immer falsch. Das Miträtseln hat mir großen Spaß gemacht und ich habe die überraschenden Wendungen und den filmreichen Showdown sehr genossen.

Ich mag das Genre der Cosykrimis sehr und fand es gut, dass Judith zu Lösen des Falls letztendlich nur ihren Verstand, eine Dose Fruchtbonbons und einen Bleistift benötigt hat ;-). Die Sprecherin Christine Prayon hat die verschiedenen Charaktere sehr überzeugend gesprochen.

 

Ach ja, wenn Ihr wissen wollt, was es mit „Glaube, Liebe, Hoffnung“ auf sich hat, werdet Ihr das Buch leider selber hören oder lesen müssen. Ihr werdet es sicher nicht bereuen. Außerdem gibt es in Judiths Haus „DAS“ Zimmer, in dem sich ihr größtes Geheimnis verbirgt. Na, seid Ihr jetzt neugierig geworden?!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.