Sonntag, 15. Mai 2022

Der chinesische Zwilling

Anders als erwartet

von Sarah Engell

 
Verlag: Saga Egmont Bücher (März 2022)
Taschenbuch: 190 Seiten
ISBN: 9783869749501
Genre: Thriller/ Psychothriller


Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG) 
Vorab-Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.

 

 

Bis vor wenigen Wochen war Eva mit ihrem Leben völlig zufrieden. Voller Vorfreude erwartete sie ihr erstes Kind, ihr Mann Steen ging mit seinen Freunden Fußball spielen, alles lief in gewohnten Bahnen. Doch urplötzlich ist alles anders. Die Babysachen stehen herum, Steen liegt gelähmt im Bett und die Polizei kommt mit beunruhigenden Nachrichten. Ein Grab wurde geöffnet und der Leichnam gestohlen. Kurz darauf wird die kleine Lotus aus dem Kindergarten entführt. Und Eva, die nach den Ereignissen der letzten Wochen selbst völlig am Ende ihrer Kräfte ist, kommt nicht umhin, selbst Nachforschungen anzustellen. Zu viele Ungereimtheiten, zu viele Geheimnisse.

Der Thriller von Sarah Engell beginnt mit einer befremdlichen Situation, offenbar in der Vergangenheit spielend. In nachfolgenden Kapiteln wird die Szene fortgesetzt und ich wusste das Geschehen eine lange Zeit nicht wirklich einzuordnen, zumal der zweite Handlungsstrang um Eva zunächst einmal weit davon entfernt zu sein schien. Daher habe ich mich gerade im ersten Drittel des Buches mehrfach gefragt, worauf, zum Teufel, das alles eigentlich hinauslaufen soll. Nach und nach tauchten dann jedoch immer mehr Puzzlestücke auf, die sich zwar zunächst nicht genau positionieren ließen, aber dennoch immer mehr vom Bild erahnen ließen – auch wenn es sich am Ende etwas anders darstellte, als erwartet.

Sarah Engell schafft es wunderbar Spannung aufzubauen, indem sie eine Atmosphäre erschafft, die bedrohlich wirkt, auch wenn man nicht genau weiß, von wo aus die Bedrohung kommt. Düster und ein wenig gruselig wirkt das Buch an mancher Stelle. War ich anfangs hauptsächlich verwirrt, so war ich zunehmend neugierig, was denn nun genau passiert ist und wer warum der Täter/ die Täterin ist. Bis auf zwei Punkte haben sich meine Fragen am Ende alle geklärt und zumindest der letzte bleibt wohl schlichtweg der Phantasie der Lesenden überlassen.

Insgesamt ein Buch, das völlig anders war, als ich vom Klappentext her vermutet hätte, das mir aber trotzdem gut gefallen hat. Thrillerfans sollten ruhig mal einen genaueren Blick wagen…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.