Dienstag, 28. Juni 2022

Makenball im Paradies

Wunderbare Sommerlektüre

von C.K. Zille

 
Verlag: Independently published (14. Juni 2022)
Taschenbuch:‎ 326 Seiten
ISBN: ‎9798834200482
Genre: Roman/ Liebesroman 

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG) 
Vorab-Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.

 

Avas Chefin hat sich bei einer Kuppelshow für Reiche beworben und wurde als eine der Kandidatinnen ausgewählt. Nun hat sie die Chance auf den Malediven gegebenenfalls ihren Traumprinzen kennenzulernen. Dummerweise hat sie seit Neuestem einen festen Partner und keinerlei Ambitionen mehr ins Paradies zu reisen. Sie überredet Ava an ihrer Stelle teilzunehmen – schließlich weiß keiner, wer die Kandidaten sind und während der Show tragen alle Teilnehmer stets eine Maske.

Jeder Teilnehmer der Show bekommt einen Edelstein zugewiesen und aus Ava wird Miss Topas. Auch wenn sie es kaum für möglich gehalten hätte, Mister Obsidian lässt schon bald nicht nur ihr Herz höherschlagen. Je näher sie sich kommen und je dünner das Teilnehmerfeld wird, desto nervöser wird Ava. Was wohl passiert, wenn die Masken fallen? Immerhin findet sie unter den anderen Teilnehmerinnen nicht nur Konkurrentinnen, sondern auch unverhofft neue Freundinnen.

Mister Obsidian hat sich zwar auf die Show eingelassen und er genießt durchaus die Aufmerksamkeit eines Dutzends schöner Frauen, doch sein Anreiz bestand nicht darin, dass er dabei die Liebe seines Lebens kennenlernen könnte.

Wer den Klappentext liest, dem ist wohl von vorneherein klar, dass aus Mister Obsidian und Ava am Ende natürlich ein Paar werden wird. Doch dazwischen liegen gut 300 Seiten, gefüllt mit Gefühlen, Drama, Zickenkrieg, Enttäuschung und vielem mehr.

Es macht viel Spaß mit Ava zum „Maskenball im Paradies“ zu reisen und zu erleben, wie sie sich immer mehr von Mister Obsidian angezogen fühlt. Wir erleben die Geschichte allerdings nicht nur aus Avas Sicht, es gibt auch zahleiche Kapitel aus der Perspektive von Mister Obsidian.

C.K. Zilles Schreibstil ist lockerleicht und passt wunderbar zur Geschichte. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen. Vor allem aber die Frage, die auch Ava beschäftigt, hat mich immer weiterlesen lassen. Wie wird Mister Obsidian reagieren, wenn irgendwann klar ist, dass Ava nicht ihre Chefin ist und eigentlich gar nicht hätte teilnehmen dürfen? Und was werden die anderen Teilnehmerinnen sagen? Was die Produktionsfirma? Ich werde es euch natürlich nicht verraten, aber mir gefallen die Ideen, die die Autorin dazu hatte.

Mein Fazit lautet daher: „Maskenball im Paradies“ ist eine wunderbare Sommerlektüre mit sympathischen Protagonisten. Perfekt, um ein wenig die Seele baumeln zu lassen und zumindest gedanklich selbst ins Paradies zu reisen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.