Freitag, 1. Juli 2022

Meine Begegnung mit Norma Jeane Baker…

Buchdetails: 

Erscheinungsdatum: 17.05.2022

Herausgeber: Aufbau Taschenbuch 

Buchlänge: 480 Seiten 

ISBN: 9783746639161

Genre: Roman/ Romanbiografie 

Aus der Reihe: Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe (Band 22)

#Werbung 



Von Kindesbeinen an liebt es Norma Jeane gedanklich in die schillernde Welt Hollywoods abzutauchen. Sie ist verzückt von den großen Stars der Filmbranche. Gern würde sie auch so selbstbewusst sein, doch ihre Kindheit ist geprägt von der ständigen Angst, ins Waisenhaus abgeschoben zu werden. 

Normas kranke Mutter kann sich nicht um sie kümmern. Grace, eine Freundin der Mutter, übernimmt die Pflegschaft für das Mädchen und unterstützt sie bei ihrem Wunsch, zum Film zu gehen. Als jedoch Grace mit ihrem Mann in einen anderen Bundesstaat zieht, muss Norma zurückbleiben. Um nicht erneut ins Kinderheim eingewiesen zu werden, flüchtet die Sechzehnjährige in eine Ehe.

Eines Tages begegnet Norma einem Fotografen, der ihr eine Karriere als Model vorschlägt. Vor der Kamera fühlt sich die junge Frau wohl, vergisst ihre Selbstzweifel und sprüht vor Lebendigkeit. 

Stück für Stück kommt sie ihrem Traum näher und wird zu Marilyn Monroe. Der Kampf um Anerkennung als Schauspielerin ist hart. Doch der eiserne Wille versetzt Berge. 


In ihrem Roman zeichnen die Beinert-Schwestern Marilyn’s Weg vom Waisenkind zum bekanntesten Filmstar aller Zeiten nach. 

Dies ist ihnen aus meiner Sicht vortrefflich gelungen. Schon nach den ersten gelesenen Seiten versinke ich in der Geschichte. Der lebendige und mitreißende Schreibstil gefällt mir. 

Norma Jeane ist ein herzensguter Mensch. Ich fühle und leide mit ihr. Es beeindruckt mich, wie sie sich zunächst ihrem Schicksal fügt und zur braven, treu sorgenden Hausfrau wird, die es jedem recht machen will. Allerdings wird ihre Gutmütigkeit oft ausgenutzt. Als Marilyn ein Star ist, bettelt die „Möchtegernfamilie“ um Geld und sie fühlt sich weiterhin verpflichtet, sie zu unterstützen. 

Im Eilzugtempo schmökere ich mich durch die 480 Seiten 

Nach der Lektüre erschließt sich mir ein völlig anderes Bild der „Monroe“. Hatte ich sie doch bisher als flatterig und oberflächlich eingeordnet und in ihr nur das Sexsymbol gesehen. 

Ich bin überrascht, was für ein sympathischer Mensch hinter dem Glamour zum Vorschein kommt. 


„Die Wahrheit ist, ich habe nie jemanden getäuscht. Ich habe die Leute sich selbst täuschen lassen. Sie haben sich nicht die Mühe gemacht herauszufinden, wer und was ich bin.“ (Marilyn Monroe) 


Am 4. August 2022 jährt sich der 60. Todestag von Marilyn Monroe. Ein guter Zeitpunkt, um Norma Jeane Baker besser kennenzulernen. 

Claudia und Nadja Beinert haben herausgefunden, wer und was der Mensch hinter dem Superstar war. Mit ihrem Werk tragen sie die Kunde in die Welt. 


Ich hatte bereits das (Lese)-Vergnügen und möchte Euch mit meiner Buchvorstellung zum Lesen dieser interessanten und  berührenden Romanbiografie einladen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.