Donnerstag, 22. Februar 2018

Berühre mich. Nicht

Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn.“



  • Autor:  Laura Kneidl
  • Broschiert: 464 Seiten
  • Verlag: LYX
  • ISBN-13: 978-3736305274
  • Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Genre: Liebesroman / New Adult







INHALT:

Kein Geld – keine Wohnung – keine Freunde!

Sage besitzt nichts, als sie in Nevada ankommt. Sie wollte einfach nur von Maine weg, weg von ihm und alles was zu Hause geschehen ist vergessen.
Aber es ist gar nicht so einfach, wenn die Erinnerungen einen immer einholen und man ständig auf der Hut ist. Die Angst begleitet Sage auch bei ihrem neuen Job in der Bibliothek.
Eigentlich dachte sie, dass sie dort alleine arbeite, doch dann steht Luca auf einmal vor ihr.
Luca ist genau der Typ Mann vor dem Sage sich am meisten fürchtet. Groß, muskulös und tätowiert. 

Doch Luca schleicht sich langsam immer mehr in ihr Herz und zeigt Sage, dass nicht alle Männer gefährlich sind.

Die große Liebesgeschichte von Sage und Luca: emotional, sexy und mitreißend!

MEINUNG:

Der Schreibstil hat mich direkt gefesselt und ich habe oft mit Sage mitgelitten. Was ihr passiert ist, wünscht man Keinem. Sie tat mir wirklich leid, dass auch in Nevada die Angst immer eine Rolle spielte. Doch ihr Mut, endlich einen Neuanfang zu starten fand ich toll und habe sie dafür bewundert. Sage versucht wirklich alles, um ihre Vergangenheit zu vergessen. Toll, dass sie langsam immer größere Schritte macht. Das sie dabei aber oft ihre Schwester vergisst, fand ich dann nicht so toll. Hier hätte ich gehofft, dass sie sich mehr bei Nora meldet.

Über ihn möchte ich gar nicht so viel schreiben, sonst würde ich zu viel spoilern. Ich wünsche mir hier nur Gerechtigkeit!

Luca ist einfach toll. Er sieht aus wie ein Badboy, aber er ist das genaue Gegenteil. Wenn man ihn näher kennenlernt, dann möchte man einfach auch nur von ihm in den Arm genommen werden. Wie er mit Sage umgegangen ist fand ich super. Er war für sie da, wenn sie ihn gebraucht hat, hat sie aber nie zu etwas gedrängt.
Megan ist Sages beste Freundin, die aber leider viel zu weit von ihr entfernt ist. Gut das sie April kennenlernt. Sie wird ihr eine sehr gute Freundin, die sich auch mal ermutigt mit ihr auszugehen. Eine Freundin wie Megan und April kann man sich wirklich nur wünschen.

Leider muss ich aber einen Punkt abziehen. In der Mitte des Buches hat es sich etwas in die Länge gezogen. Ich hatte oft das Gefühl wir bleiben auf einer Stelle stehen. Es passierte nicht mehr so viel. Das hätte man vielleicht alles etwas mehr zusammenfassen können. 
Dann gab es am Ende des Buches noch die erotischen Szenen, die mir überhaupt nicht gefallen haben. Die haben zu der Geschichte und zu Sage einfach nicht gepasst. Klar muss man in einem NewAdult Roman damit rechnen, aber es war für diese Geschichte einfach unpassend.
Wegen diesem Punkt, bin ich mir auch bei der Altersangabe nicht so wirklich sicher.
 
Der Cliffhanger war sehr gemein und ich bin froh, dass Band 2 schon hier bereit liegt. Denn auch, wenn ich Kritikpunkte habe, möchte ich wissen wie es mit Sage und Luca weitergeht.

FAZIT:

Ein schöner 1. Band, mit einem gemeinen Ende.Von mir gibt es 3,5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.