Freitag, 23. Februar 2018

Ein Cowboy im Dörfle


  • Autorin: Maria Appenzeller
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 48 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 26. Januar 2018
  • Verlag: booksnacks.de (8. Januar 2018)
  • ISBN: 9783960873174
  • Genre: Kurzgeschichte









INHALT:

Laura hat in Nevada den Cowboy Jase Jackson kennen und lieben gelernt. Wieder zu Hause muss sie aber nun ihre verstorbene Mutter ersetzen und für ihren kleinen Bruder sorgen.
Laura sieht keinen anderen Ausweg und will mit ihrem Cowboy Schluss machen – per Skype! Doch Jase hat andere Pläne, setzt sich in den Flieger und will Lauras Herz zurückerobern.

Das ganze Dorf ist gespannt auf den Besuch – Doch Jase ist ganz und gar nicht der Amerikaner, den die Dörfler erwartet haben.

MEINUNG:

„Ein Cowboy im Dörfle“ ist eine Kurzgeschichte von knapp 50 Seiten und war leider viel zu schnell gelesen.

Es geht nicht nur um die Liebe, sondern auch um Dorfgerede und Vorurteile. Jase ist halt nicht der typische Amerikaner und Cowboy, sondern auch ein Afroamerikaner. Das sorgt in Lauras Heimat für viel Wirbel. Wer in einem Dorf lebt, der kennt es nur zu gut, wie schnell die Gerüchteküche kocht. Doch Jase weiß genau wie er damit umgehen muss und lässt sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen.

Maria Appenzeller hat es geschafft auf diesen kurzen Seiten eine schöne Liebesgeschichte mit Hindernissen zu schreiben. Aber auch der Humor und das wichtige Thema „Vorurteile“ kommt nicht zu kurz.

FAZIT:

Alles in allem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Ich könnte mir von Jase und Laura auch einen ganzen Roman vorstellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.