Samstag, 24. Februar 2018

Mit Hanna nach Havanna




  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 19.02.2018
  • Verlag : Blanvalet
  • ISBN: 9783734104404
  • Flexibler Einband 384 Seiten
  • Genre: Liebe
         Buch kaufen (Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG)
Vorab Hinweis: Zwar wurde mir vom Verlag ein kostenloses Leseexemplar zur Verfügung gestellt,  dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!



Liebe, Feuer, Leidenschaften

Katrin ist Fernsehjournalistin und erhofft sich vom Abendessen mit ihrem Chef eigentlich eine Beförderung oder gar die Nominierung für den Journalistenpreis „Goldener Griffel“, doch es kommt anders. Sie wird ab jetzt die Seniorensendung „Kaleidoskop“ moderieren. Sie ist wie geschaffen dafür: so „ernsthaft, sachlich, ruhig, glaubwürdig, kultiviert ...“ „Kurzum: sterbenslangweilig.“ (O-Ton Katrin) (S. 26). Zum Glück bleibt ihr ihre leicht skurrile Assistentin und beste Freundin Trixie erhalten, die auch gleich wieder die besten Ideen beisteuert: sie werden der Sendung einfach eine neue Ausrichtung geben, neuen Schwung reinbringen, z. B. indem sie außergewöhnliche Senioren interviewen und ihre Geschichten erzählen. Der erste Auftrag kommt ausgerechnet von einer „Johanna Maria Henriette Wagner von Trottau zu Dannenberg“ – kurz Hanna. Die will ihre erste Liebe Julio – eigentlich Julius Wagner, der ihr vor 60 Jahren das Herz gebrochen hat - wiederfinden. Er ist 1958 nach Kuba ausgewandert und jetzt hat sie ihn in einer Reportage entdeckt. „Wäre es vielleicht möglich, dass sie mich auf die Reise meines Lebens begleiten ...?“ (S. 72) Doch Katrin lässt sich nur schwer überzeugen: „Wenn es vier Dinge gibt, die ich verabscheue, dann sind das Salsa, Rum, Zigarren und Temperaturen über fünfundzwanzig Grad.“ (S. 75) Erst als sie das diesjährige Thema für den „Goldenen Griffel“ erfährt - „Liebe, Feuer, Leidenschaften“ - ist sie dabei.

„Mit Hanna nach Havanna“ verbreitet wunderbares Kuba- und Urlaubsfeeling. Es wird genau so beschrieben, wie ich es aus Filmen wie „Buena Vista Social Club“ und den Erzählungen und Fotos meiner Eltern kenne, die schon mehrfach da waren. Ruinen stehen neben Edelhotels, alte amerikanisch Straßenkreuzer neben Eselkarren, die Strände sehen aus wie in der Werbung und die Menschen sind immer hilfsbereit und freundlich – allerdings auch auf ihren Vorteil bestimmt, wie Katrin und Hanna bald feststellen müssen. Da bringt sie der Taxifahrer schon mal eben zu Haus seiner Schwester, statt das reservierte Hotel anzufahren, Hanna trinkt sich ganze Tage durch die Bars von Havanna (dabei werden sie auch noch von tanzwütigen Männern regelrecht überrannt) und bei der Autovermietung gibt’s nur noch den in die Jahre gekommenen rosa Cadillac ...
Außerdem könnten Katrin und Hanna kaum unterschiedlicher sein. Katrin plant alles effizient durch, trinkt nur Wasser und will so schnell wie möglich Julio finden – sie kam mir oft deutlich älter vor als Anfang 30. Hanna ist das ganze Gegenteil. Sie sieht aus wie Judi Dench und lebt in Kuba richtig auf - wie sehr sie das Reisen in den letzten Jahren doch vermisst hat. Hanna nimmt jeden Umweg, jede Panne gelassen und das Ziel rückt in immer weitere Ferne – der Weg wird zum Ziel und die Spannung zwischen den beiden Frauen immer explosiver. „Das liegt nur daran, dass Du es nicht gewohnt bist, etwas zu genießen ...“ (S. 167) Doch sie sind nicht die einzigen, die Julio suchen und die Zeit rennt ihnen davon ...

Ein kleines Manko muss ich trotzdem anmerken: Mir war die Liebesgeschichte zu vorhersehbar – mit dem ersten Auftauchen von Mr. X wusste ich, worauf es hinausläuft und auch das Ende war mir zu konstruiert und happy - da wäre weniger mehr gewesen.

Fazit: Wer eine locker leichte und sehr flüssig lesbare Urlaubsgeschichte mit ganz viel Liebe und kubanischem Flair sucht, bei der man den Sandstrand unter den Füßen und die eiskalten Cocktails im Mund spüren kann, dem kann ich „Hanna in Havanna“ sehr empfehlen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.