Freitag, 23. März 2018

Der Zauber des Winters



  • Taschenbuch: 168 Seiten
  • Verlag: Zeilengold Verlag; Auflage: 1 (20. November 2017)
  • ISBN-13: 978-3946955054
  • Genre: Sonstige / Kurzgeschichten












INHALT:

Ob am Hindukusch, in Griechenland oder fantastischen Welten, die Winter- und Weihnachtszeit hat überall ihren ganz besonderen Charme.

Zehn wundervolle Kurzgeschichten warten darauf, den Leser in eine magische Welt zu entführen. Feen werden von Flüchen erlöst, Menschen tanzen auf einem nie enden wollenden Fest und der Weihnachtsmann erfüllt jeden noch so ausgefallenen Kinderwunsch. Alle Geschichten verzaubern und lassen einen oft nachdenklich zurück.

Diese Anthologie geht direkt ins Herz.

MEINUNG:

Ich lese sehr gerne Kurzgeschichten und auch wenn diese Geschichten eher in die Weihnachtszeit passen, habe ich sie auch im März noch sehr gerne gelesen.
In „der Zauber des Winters“ habe ich 10 neue Autoren kennengelernt, die ich noch nicht gekannt habe. Die Schreibstile haben mir alle sehr gut gefallen und ich denke, ich werde mir auch ihre anderen Werke noch etwas genauer anschauen.

10 tolle Geschichten haben mich in einige magische Welten entführt und oft zum Nachdenken angeregt. Ganz besonders die Geschichte mit dem Weihnachtsmann und einem Wunsch, der einen zu Tränen gerührt hat. Sie wird mir noch lange in Erinnerung bleiben und mich oft daran erinnern, was wirklich wichtig ist.
Einige Geschichten haben auch an die heutige Zeit erinnert, sie gingen um Kriege und Flüchtlinge, die sich einfach nur eine bessere Zukunft wünschen.
Jede Geschichte hat einen anderen Hintergrund, aber in allen geht es um die Hoffnung auf eine bessere Zeit. Das hat mir sehr gut gefallen, denn so hatten alle Erzählungen doch etwas gemeinsam.

FAZIT:

Sehr schöne Geschichten, die man nicht nur zur Weihnachtszeit lesen muss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.