Donnerstag, 29. März 2018

The Ivy Years - Bevor wir fallen

von Sarina Bowen




Lyx
Paperback
New Adult
311 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0786-5
Ersterscheinung: 29.03.2018







Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am Harkness College will sie auf keinen Fall abgeben. Als sie in ihrem behindertengerechten Wohnheim auf Adam Hartley trifft, der ein gebrochenes Bein hat und auch dort untergebracht wurde, ahnt sie böses. Denn er ist gutaussehend, schlau, witzig und direkt. Zusammen verbringen sie durch ihr Schicksal eine Menge Zeit miteinander und verstehen sich prima, doch Hartley hat eine Freundin und sie sitzt im Rollstuhl.

Ich mag die Bücher von Sarina Bowen sehr, gerade die True North – Reihe war atemberaubend. Dieses Mal sind die Charaktere jünger, aber nicht weniger liebenswert.
Corey ist genervt von der Fürsorge ihrer Eltern und es kommt ihr gerade recht, über 1000 Meilen von ihnen entfernt, aufs College zu gehen. Mit ihrem Schicksal hat sie sich angefreundet, aber akzeptiert es nicht immer. Denn ihr Leben vor dem Unfall war aktiv und auf der Überholspur. Immer wieder sind die Gedanken und Gefühle in ihrem Kopf, dass sie durch ihren Rollstuhl anders wahrgenommen wird. Nicht attraktiv,  sondern bemitleidenswert und für manche unsichtbar.
Doch in Hartley hat sie einen guten Freund gefunden, der durch seinen Sturz gut in sie hinein fühlen kann, sie immer wieder aus ihren Grübeleien holt und sie vor allem wahrnimmt. Die Zeit, die sie zusammen verbringen, ist witzig, ehrlich und nervenaufreibend. Man spürt die sich aufbauenden Gefühle und das Knistern zwischen den Beiden auf jeder Seite etwas mehr und durch den Perspektivenwechsel konnte man sich gut in die jeweilige Person hineinversetzen.
Mir gefällt die Idee der Geschichte sehr gut und die Gefühlswelt von Corey ist dem Leser zugänglich, da man sich gut in die Situation einfühlen kann. Die Zweifel, die sie immer wieder plagen, die Unsicherheiten, die sich durch ihre Behinderung ergeben und die Gefühle, die sie nicht zulassen möchte, machen sie zu einem sympathischen, ehrlichen und liebenswerten Menschen. Ich finde es wahnsinnig mutig, wie sie versucht den für sie richtigen Weg zurück ins Leben zu finden. Eines bei dem sie sich nicht nur als das Mädchen im Rollstuhl fühlt, sondern beachtet wird, weil sie es wert ist, geliebt und gesehen zu werden.
Hartley gefiel mir mit seiner Direktheit und seinen witzigen Einlagen und auch seine Ideen Corey aufzuheitern waren spitze. Er war das perfekte Gegenstück, auch wenn er sich erst selbst finden musste.
Sarina Bowen hat mit ihrem gewohnt flüssigen Schreibstil eine sehr gut funktionierende Geschichte geschaffen.

Das Gesamtpaket von der Idee der Geschichte, über den Schreibstil und die liebenswerten Protagonisten sind der Autorin sehr gelungen und es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, die Beiden zu begleiten. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den nächsten Band. Volle Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.