Mittwoch, 20. Juni 2018

Das Einzige, was jetzt noch zählt

von Agnes Ledig



  • Audio CD
  • Verlag: Jumbo; Auflage: 1 (22. Juli 2016)
  • ISBN-13: 978-3833735370
  • Genre: Hörbuch Liebesroman




Werbung:
Das Hörbuch wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt, dies hat keinerlei Einfluss auf meine eigene Meinung!

Berufsfeuerwehrmann Romeo wacht nach einem Unfall auf der Intensivstation und wird dort, wie es der Zufall wird von der Krankenschwester Juliette versorgt.
Immer wieder holt sie ihn aus seinem tiefen Loch und gibt ihm den nötigen Mut mit auf dem Weg. Doch hinter ihr aufmunterndes Lächeln verbirgt Juliette ihren eigenen Kummer. Sie wünscht sich seit Jahren ein Kind und ihr Lebensgefährte Laurent ist auch anders als sie es verdient.

Romeo ist ein einfühlsamer Mensch, der sich liebevoll um seine Schwester kümmert. Das der Lebenswille, nach so einem Vorfall, erst wieder gefunden werden muss ist einem als Leser klar.
Juliette gibt sich hier aufopferungsvoll und geht in ihrem Beruf auf. Doch hat sie mit ihrem Privatleben zu kämpfen. So oft wollte ich sie schütteln, konnte nicht nachvollziehen, warum sie bei Laurent bleibt. Doch man sollte die Schuld nicht immer bei der Person suchen, welche beim Partner bleibt. Man sollte überlegen, warum die andere Person nicht aufhört, so schrecklich zu einem Menschen zu sein. Laurent habe ich abgrundtief für sein Verhalten gehasst.
Auch die Nebencharaktere Vanessa und Malou, Juliettes Oma, haben großartige Geschichten im Gepäck. Gerade Malou begeistert mich immer wieder und gerade die Erklärung von ihr zum Ende der Geschichte, hat mich tief berührt.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Romeo, Juliette und Vanessa von drei Sprechern zum Leben erweckt. Ganz am Anfang musste ich mich etwas an die Stimme von Juliette gewöhnen, doch es wurde schnell besser. Durch die unterschiedlichen Sprecher bekommt man hier ein lebendiges Hörerlebnis.
Das Hörbuch ist bewegend und man fühlt mit. Ganz schnell hat man die drei CDs gehört, hat gelitten, geliebt und mitgefühlt. Die Story regt zum Nachdenken an, nimmt einen mit auf die Reise nach Frankreich und man wird emotional durchgeschüttelt.

Schöne, emotional geladene und fesselnde Geschichte, die ich gerne weiterempfehle. Stellt euch darauf ein, dass es nicht ganz harmlos zugeht und man vielleicht auch mal eine Träne verdrücken könnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.