Mittwoch, 20. Juni 2018

Man bekommt ja so viel zurück: Leitfaden für verwirrte Mütter


     17 Uhr. Das Kind ist im Auto eingeschlafen. Nur Eltern erkennen die Tragik hinter dieser Aussage.“





    • Autorin: Marlene Hellene
    • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
    • Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
    • ISBN-13: 978-3499633850
    • Genre: Humor

    Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)

      
    Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, 
    dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!






    INHALT:

    Liebe Freunde, des gepflegten Beischlafs: Noch habt ihr Spaß, aber schon bald lauft ihr mit Laternen durch den Regen.
    Marlene Hellene weiß das: Sie ist Mutter und den Wäschebergen nach zu urteilen, hat sie 34 Kinder, die alle im Bergwerk arbeiten.

    Die Autorin beschreibt in ihrem Buch ihren Alltag mit Kleinkind und zeigt uns damit, dass auch sie eine Betroffene ist. Sie ist genauso verzweifelt, genervt, wütend, müde und amüsiert wie alle anderen Mütter auch.
    Marlene Hellene ruft uns Eltern auf: „Wir sitzen alle in einem Boot. Wir können nicht in Ruhe schlafen, essen oder auf die Toilette gehen, aber wir können wenigstens gemeinsam lachen.“

    Die Autorin begeistert auf dem Blog „Tollabea“ und auf Twitter regelmäßig mit ihren Texten und Tweets.

    MEINUNG:

    Wenn wir noch Kinderlos sind, haben wir Frauen doch alle die gleichen Gedanken: ein kleines süßes Baby, kuscheln, viel Zeit mit den lieben Kleinen verbringen und die Welt nur noch rosarot sehen. Und dann ist der Alltag, mit Kind, endlich da und die Realität hat uns eingeholt. Unserer Träume sind zerplatzt wie eine Seifenblase.

    „Man bekommt ja so viel zurück!“ 
    Aber was bekommt man denn zurück? Quengelnde Kinder und graue Haare, Kackawindeln und viel Geschrei. Kindergeburtstage und andere Eltern, die wohl aus der Hölle kommen. ABER man bekommt auch feuchte Küsse, liebe Umarmungen und leuchtende Kinderaugen. 
    Der Alltag verändert sich komplett und vieles dreht sich nur noch um das Kind. Doch wir sehen die Welt auch wieder mit ganz anderen Augen: Mit den Augen unserer Kinder.

    Die Autorin erzählt auf sehr humorvolle Weise von ihren Herausforderungen als Mutter. Ich habe oft genickt und gelacht, denn die Situationen kamen mir sehr bekannt vor. Dieses Buch ist ein Ratgeber, für alle die wissen wollen, wie das Leben mit Kind wirklich verläuft. Es ist kein Ratgeber der alles nur in den schönsten Farben sieht und einem erklären will, dass unser Leben mit Kind immer nur wundervoll und schön ist.

    Mir hat sehr gut gefallen, dass in diesem Buch beide Seiten gezeigt werden. Die schwierigen und nervigen Situationen, aber auch die wundervollen Momente, die uns immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

    FAZIT:

    Ein Buch zum Mitlachen, Mitweinen und Mitfühlen!

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.