Freitag, 13. Juli 2018

White Maze: Du bist längst mittendrin

von June Perry





  • Gebundene Ausgabe: 376 Seiten
  • Verlag: Arena (13. Juli 2018)
  • ISBN-13: 978-3401603728
  • empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
  • Genre: Fantasy/Jugendbuch



Werbung:

Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt, dies hat keinerlei Einfluss auf meine eigene Meinung!
 
Von einem zum anderen Moment ändert sich Vivians sorgenfreies Leben total: Ihre Mutter Sofia wurde ermordet!
Sie war die erfolgreiche Game-Entwicklerin, die kurz vor dem Release eines neuen Computerspiels stand. WHITE MAZE wird mit Lucent-Kontaktlinsen gespielt und dank ihnen erlebt man die virtuellen Game-Welten mit allen Sinnen. Doch warum zerstört sie kurz vor ihrem Tod die Prototypen der Linsen? Vivian versucht zusammen mit dem Hacker Tom den Mord aufzuklären. Dazu muss Viv tief in die virtuelle Welt eintauchen. Doch genau da ist es für den Mörder ein Leichtes sie zu manipulieren. Was ist wahr, was eine Lüge?

Schon allein das Cover ist einfach toll, der extra Schutzumschlag macht es schön geheimnisvoll und die Idee mit dem Herz ist toll gewählt. Aber auch ohne den Umschlag sieht es toll aus.
Ich mag solche Zukunftsgeschichten immer gerne, da ich mich immer frage, wie sich das Leben in 25 bis 50 Jahren entwickelt hat. Hier findet man einen Fantasyroman im Jugendbereich, den man aber auch als Erwachsener super lesen kann.
June Perry alias Marion Meister hat hier eine geniale Zukunftswelt in Form eines Games erschaffen und ich muss zugeben, es ist ein Spiel, in welches ich auch gerne eintauchen würde. Der Mord an Vivians Mutter und die darauf folgende Jagd auf den Mörder ist spannend gestaltet und gerade Vivian und Tom haben es mir angetan. Aber auch die anderen Charaktere waren toll und ich fand die Truppe rund um Tom sympathisch, denn jeder hilft hier den Anderen. Der Zusammenhalt war zu spüren und der Verlust war herzerweichend.
Es war zwar etwas „Technikkram“ in die Geschichte eingebaut,  aber auch für einen Leser, der davon keinen Plan hat, ist es kein Problem, der Erzählung zu folgen. Die Idee hinter der Geschichte war gut durchdacht, der rote Faden zog sich für mich durchs ganze Buch und ich konnte es durch den tollen Schreibstil und die mitreißende Geschichte kaum zur Seite legen.
Zu Beginn störte es mich nur ein kleines bisschen, wie sie mit dem Verlust ihrer Mutter umgegangen ist, doch das war denke ich eher dem Verdrängen zu schulden. Zum Ende hin konnte man den Verlust von Vivian spüren und die Umsetzung, wie sie diesen erlebt, wie ihre Mutter das Spiel in die richtige Richtung drehte, war so schön. Dies machte die anfänglichen Gedanken von mir wieder völlig wett und ich konnte das Buch zufrieden schließen.

Fantasy gepaart mit Jugendbuch, spannende Story, sympathische Charaktere! Ein wirklich tolles Setting, das mich mitreißen konnte in das WHITE MAZE! Hier stimmt das Gesamtpaket! Eindeutige Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.