Montag, 27. August 2018

Silberschwingen Band 2: Rebellin der Nacht

von Emily Bold




  • Audio CD
  • Verlag: Silberfisch; Auflage: 1 (25. Juli 2018)
  • ISBN-13: 978-3745600216
  • empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Genre: Fantasy





Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt, dies hat keinen Einfluss auf meine eigene Meinung.


Thorn ist ein mächtiges Halbwesen. Mensch und Silberschwinge sind in ihr vereint und mit ihren roten Schwingen wird der Verrat ihres Vaters immer wieder sichtbar. So muss sie nicht nur vor dem Oberhaupt des Clans flüchten, nein auch Lucien sucht sie. Thorn flüchtet nach Glastonbury um ihre Kräfte zu bündeln und das Erbe des Lichts in ihr zum Leuchten zu bringen. So hofft sie darauf, endlich die Rebellion ein für alle Mal zu gewinnen.

Der erste Teil der Geschichte hat mich begeistert und ich fand die Idee hinter der ganzen Sache toll. Doch leider war diese Fortsetzung nicht ganz so gut, wie Band 1.
Thorn hat mich in diesem Teil der Geschichte teils etwas genervt und ihre Zickereien und das ständige Hin und Her mit Lucien war etwas anstrengend.
Eigentlich haben sich beide nicht unbedingt in mein Herz gespielt. Die ganze Liebesgeschichte war mir etwas zu viel, zu schnulzig und an Dramatik nicht zu übertrumpfen.
Welche Charaktere mir hingegen sehr sympathisch waren, waren Riley, die beste Freundin und die Halbbrüder von ihr. Gerade bei Riley empfand ich eine Entwicklung im Laufe der zwei Bücher, die mir bei Thorn eindeutig fehlte.
Es geht direkt da weiter, wo Band 1 aufgehört hat und die Sage, die eingebaut wurde, war eine schöne Variante, die Geschichte voranzutreiben und dennoch hatte ich einfach meine Probleme, beim Geschehen zu bleiben. Obwohl die Hörbuchsprecherin Vanida Karun eine gute Arbeit geleistet hat, war ich leider immer wieder ganz schnell mit meinen Gedanken woanders und es fehlte mir an Tiefe. Teils kam es mir so vor, als würde die Geschichte so vor sich hin plätschern. Gerade im Mittelteil hätte ich mir einen etwas schnelleren Fortgang der Handlung gewünscht.
Das Ende gefiel mir wieder besser und der Epilog lässt der Autorin ein Hintertürchen offen, doch noch ein drittes Buch zu schreiben.

Für mich nicht so stark und mitreißend wie Band 1 und etwas zu viel Herzschmerz zwischen Lucien und Thorn. Wer das erste Buch/Hörbuch mochte, kann die Fortsetzung auch in Angriff nehmen und viele werden die Geschichte mögen. Mich konnte sie nicht ganz überzeugen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.