Freitag, 24. August 2018

Stockholm Love Story



  • Autorin: Rebecca Timm
  • Taschenbuch: 322 Seiten
  • Verlag: Feelings 
  • ISBN-13: 978-3426216736
  • Genre: Liebesroman
Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)   
Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt,    dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!










AUSZUG KLAPPENTEXT:

Als Lisa ein spontanes Jobangebot in Stockholm erhält, nimmt sie zu ihrer eigenen Überraschung sofort an. Sie hat nichts zu verlieren. Schließlich hat ihr Freund sie abserviert und sie ist chronisch pleite. Da klingt Stockholm nach einem perfekten Neuanfang.
Doch anstelle der geplanten Assistentenstelle erwartet sie die präpubertäre Tochter ihres ebenso arroganten wie attraktiven Chefs, für die Lisa ab jetzt Nanny spielen soll. Als wäre das noch nicht genug muss sie sich außerdem mit einem überforschen Verehrer, der nervigen Verlobten ihres Chefs und ihren eigenen Gefühlen für einen Mann herumschlagen, der alles andere als ein guter Mensch zu sein scheint.
So langsam kommen Lisa Zweifel, dass die Entscheidung für einen Neuanfang richtig war.


MEINUNG:

So hat sich Lisa ihren Neuanfang wirklich nicht vorgestellt. Anstatt im Büro zu sitzen, darf sie jetzt die Nanny für Sophie spielen. Auch wenn sie es so nicht geplant hatte, fand ich es schön, wie Lisa mit Sophie umgegangen ist. Sie hat schnell gemerkt, dass sie einfach nur einsam ist und sich von ihrem Papa nicht verstanden fühlt. Matthias hatte ja auch wirklich kaum Zeit für sie und hat sie einfach einer fremden Frau überlassen. Das war für mich ja schon der Oberhammer und hat in nicht wirklich sympathisch gemacht. Wer stellt denn eine Assistentin ein, um sie dann mit seiner Tochter alleine zu lassen? Er hat Lisa ja gar nicht gekannt!
Das Matthias auch noch attraktiv ist und genau in Lisas Beuteschema passt, hilft ihr nicht gerade weiter. Oft habe ich gedacht: „Mensch, jetzt sag ihm doch endlich mal die Meinung!“ Aber auf der anderen Seite war es gut, dass sie es nicht gemacht hat, weil es dem Roman dadurch das besondere gegeben hat.

Mir hat es gut gefallen, dass der Roman so chaotisch angefangen hat. Ich war direkt in der Geschichte drin und wollte einfach wissen, wie es weitergeht. Setzt sich Lisa durch und sagt ihrem Chef mal die Meinung, oder lässt sie sich alles von ihm gefallen. Ich war natürlich auch gespannt, ob mein erster Eindruck von Matthias bleibt, oder ob er doch noch Sympathiepunkte bei mir sammeln kann.
Die Autorin hat es geschafft mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Es war aber auch herrlich, Lisa in Stockholm zu begleiten und mitzuerleben wie sie von einem Chaos ins nächste stolpert. Der Schreibstil ist so locker und leicht, dass man beim Lesen einfach die Zeit vergisst. Ich war komplett mit Lisa in Stockholm, habe mir die Sehenswürdigkeiten angeschaut und von einem Urlaub in Schweden geträumt.

FAZIT:

Ein lockerer und humorvoller Liebesroman. Von mir gibt es für dieses Debüt eine klare Leseempfehlung!

1 Kommentar:

  1. Ja, so erging es mir auch! Eine herrlich erfrischende Lovestory! =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.