Samstag, 3. November 2018

Bereit zu fliegen


  • Autor: Nina Miller
  • Taschenbuch: 328 Seiten
  • Verlag: Books on Demand
  • ISBN-10: 9783752821932
  • Genre: Liebesroman / New Adult






Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)   
Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt,    dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!



 




INHALT:

Leona lebt mit ihrem Verlobten Tyler, einem sehr erfolgreichem Geschäftsmann, ein Leben im Luxus. Eigentlich müsste sie glücklich sein und doch ist da immer wieder das Gefühl, etwas würde fehlen. Seit Tyler so erfolgreich ist, hat er sich sehr verändert. Er hat immer weniger Zeit für Leona, lebt nur noch für seinen Job und trinkt viel zu viel. Durch das Trinken wird er immer wieder aggressiv und hat sich nicht mehr unter Kontrolle. Leona hält trotzdem an der Liebe zu Tyler fest, möchte ihn demnächst heiraten und hofft das er sein Verhalten ändert.

Als eines Tages Lucas vor ihr steht, wirbelt er ihr ganzes Leben durcheinander. Er ist das komplette Gegenteil von Tyler und mit ihm fühlt sich Leona auf einmal wieder frei.

Was macht man, wenn der Boden unter den Füßen plötzlich weg ist? 
Man fällt. 
Oder man beginnt zu fliegen.


MEINUNG:

Mir hat der Debütroman sehr gut gefallen. Einmal angefangen wollte ich eigentlich nur noch weiterlesen. Ich hoffe das ganz schnell ein weiterer Roman von Nina Miller erscheint. Ihr Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und man konnte gut mit den einzelnen Personen mitfühlen.

Ich habe Leona oft nicht verstanden und immer wieder mit dem Kopf geschüttelt. Sie hat sich viel zu viel von Tyler gefallen lassen und immer gehofft, dass er wieder der Alte wird. Doch er ist auf Erfolg aus und unternimmt in seiner kurzen Freizeit lieber etwas mit seinen Freunden, anstatt die Zeit mit Leona zu verbringen. Tyler ist extrem eifersüchtig, besitzergreifend und wird durch den Alkoholkonsum immer wieder aggressiv. Das Leona sich so viel gefallen lässt, hat mich wirklich gewundert. Ich hätte ihm schon längst den Laufpass gegeben.

Das Lucas ihr Leben aus der Bahn wirft, war einfach klar. Lucas ist mitfühlend, ehrlich und ist immer für Leona da. Er zeigt ihr, wie schön das Leben sein kann, auch ohne den ganzen Luxus. Mit ihm zusammen kann sie frei sein, lachen und das Leben genießen. Doch sie hat sehr große Angst vor Tylers Reaktion und hält daran fest, dass sie ja verlobt ist und demnächst heiratet. Hier habe ich sehr oft die Luft angehalten und gehofft, dass Tyler nie etwas von Lucas erfährt. Ich hätte auch wahnsinnige Angst gehabt. Deswegen konnte ich aber auch nicht verstehen, warum Leona bei Tyler bleibt. Er ist einfach nicht mehr der Mann, denn sie vor 6 Jahren kennen und lieben gelernt hat.

Bis zum Schluss weiß man wirklich nicht, wie sie sich entscheidet. Bleibt sie bei Tyler oder entscheidet sie sich für Lucas!

FAZIT:

Ein Wechselbad der Gefühle – nicht nur für Leona, sondern auch für den Leser. Ich habe mit Leona gelitten, Tyler verflucht und von Lucas geschwärmt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.