Mittwoch, 21. November 2018

Leid und letzter Tag

Buchdetails:

Erscheinungsdatum: 23.10.2018

Verlag: Amazon Publishing/ Edition M

Flexibler Einband: 392 Seiten

ISBN: 9782919802708









Donner ist das krachende, mahlende Geräusch, welches von einem Blitz beim Gewitter erzeugt wird. Vermutlich hat Buchautor Elias Haller beim Schreiben seiner Thriller-Reihe den Serienheld Kriminalhauptkommissar Erik Donner mit dieser Naturgewalt in Einklang gebracht.

„Leid und letzter Tag“ ist inzwischen der 6 Band der Reihe und noch immer schafft es Elias Haller mich zu überraschen.  Obwohl jeder Fall eine abgeschlossene Handlung darstellt, würde ich empfehlen, zuvor die vorangegangen Bücher der Reihe zu lesen.

In diesem Band erwartet Donner ein grauenvoller Fund in seinem Schlafzimmer, während auf dem Marktplatz ein verwirrt wirkender Mann angekettet mit einem Aktenkoffer steht und behauptet, wenn er diesen nicht rechtzeitig der Mordkommission übergibt, stirbt seine Frau.
Dass diese beiden Ereignisse zusammenhängen, wird spätestens klar, als der unheimliche Täter sein perfides Spiel in die nächste Runde gehen lässt. Für Donner und vier seiner Kollegen beginnt ein Alptraum, ein Kampf um Leben und Tod.

Erik Donner ist speziell, ein eigenwilliger Charakter, der gern durch die Wand geht, unkonventionelle Wege bevorzugt und kaum ein Fettnäpfchen auslässt. Doch im Laufe der Thriller Reihe hat er eine interessante Entwicklung vollzogen. Inzwischen steckt er auch zurück, versucht sich zu beherrschen, ist beinahe „handzahm“ geworden. Allerdings hat er immer noch den einen oder anderen lockeren Spruch im Repertoire.
Ihm gegenüber steht ein rätselhafter Täter, der sich für sein Spiel mit dem Tod die Möglichkeiten der modernen Technik zunutze macht. Ein Spiel mit gezinkten Karten, welches nicht zu gewinnen ist.

Schon der Prolog ist ein Kracher. Schnell bin ich mitten in der rasant erzählten Geschichte. Schonungslos konfrontiert Elias Haller seine Leser mit allerlei Grausamkeiten und schafft dabei eine geheimnisvoll spannende Atmosphäre. Die Szenerie schien mir durch interessant eingebaute Wendungen lange undurchschaubar. Doch am Ende fügen sich alle Puzzleteile ineinander.
So muss ein Thriller sein und trotzdem war es diesmal etwas anders. Elias Haller hat es geschafft, mich mit seiner Geschichte emotional zu berühren.

„Leid und letzter Tag“ ist ein ungewöhnlicher temporeicher Thriller. Meine 5 Sterne Leseempfehlung!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.