Dienstag, 11. Dezember 2018

Die Lichtstein-Saga: Aquilas

von Nadine Erdmann




  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Greenlight Press; Auflage: 1. Auflage Hardcover (27. September 2018) 
  • ISBN-13: 978-3958342965
  • Genre: Fantasy





Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!
 
Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen.
Liv wächst in der Menschenwelt auf, doch ihre Eltern kümmern sich immer weniger um sie. Eines Tages durchschreitet sie die Barriere zwischen den Welten und landet in Interria. Sie ist eine Cay, eine Auserwählte des Engels des Lichts. Zusammen mit den drei Anderen muss sie die Grenze zum Reich der Finsternis aufrecht erhalten und so Interria retten.

Die Autorin Nadine Erdmann ist mir von der Cyberworld-Reihe schon bekannt und so war ich doch gespannt, wie sie sich im Fantasy Genre schlägt.
Da es eine Buchreihe mit insgesamt 4 Büchern wird, war hier im Ersten natürlich erst mal eine Vorstellung der Welt Interria notwendig. Auch die Charaktere lernt man in der ersten Hälfte der Geschichte kennen.
In der zweiten Hälfte geht die Gruppe dann auf Reisen und man lernt das umliegende Land und die Wesen dort kennen. Auch die Spannung steigt im Laufe der Geschichte deutlich an.
Nadine Erdmann hat hier wieder gekonnt eine tolle Fantasywelt erschaffen und auch wenn es Stories in der Art schon gibt, ist diese Welt trotzdem mit tollen Ideen bestückt. Die Beschreibung der Orte war detailliert und man hat sich alles problemlos vorstellen können. Gerade der Palast der Nymphen war super, da würde man selbst sehr gerne mal hingehen.
Auch die Charaktere waren vielfältig und sehr sympathisch. Jeder war auf seine eigene Art gut für die Gemeinschaft und auch durch den Perspektivenwechsel konnte man sich gut mit allen identifizieren. Dieser Teil spielte  sich hauptsächlich aus Livs Sicht, doch auch die anderen kommen nicht zu kurz.
Ich bin gespannt, wie sich diese Reihe weiterentwickelt, denn der Beginn hat mir gut gefallen. Eine kleine Steigerung ist noch möglich, aber dies ist beim ersten Band oft der Fall.

Sympathische Charaktere, schöne Story, Spannung und eine interessante, schöne Welt Interria. Taucht ein und lasst euch auf die Reise ein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.