Mittwoch, 5. Dezember 2018

Du + Ich = Liebe

  • Autor: Heike Wanner
  • Seitenzahl: 346 Seiten
  • Verlag: Edel Elements
  • ISBN-13: 9783955309596
  • Empfohlenes Alter: ab 13 Jahre 
  • Genre:Jugendbuch

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)   

Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt,   dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!







INHALT:

Nika ist siebzehn, temperamentvoll und hat eigentlich immer einen Plan. Sie weiß genau was sie will und versucht es auch durchzusetzen. Bis sie den querschnittgelähmten Ben trifft.
Ben findet nach seinem schweren Unfall gerade wieder zurück in den Alltag und will eigentlich nur in Ruhe gelassen werden.
Doch als Nika und Ben sich durch einen Zufall kennenlernen ist alles anders. Aus einem ersten Kuss wird schnell die große Liebe und der Wunsch die Zukunft miteinander zu verbringen.

Doch plötzlich schlägt das Schicksal erneut zu …

MEINUNG:

„Du + Ich = Liebe“ hat sich viel zu schnell lesen lassen. Der Schreibstil ist sehr locker, humorvoll und behält bis zum Ende die Spannung. Eine wirklich tolle Geschichte über zwei Protagonisten, die ihren Traum von einer gemeinsamen Zukunft leben wollen.

Nika fand ich am Anfang ziemlich eingebildet und ich wurde nicht direkt mit ihr warm. Aber das hat sich schnell geändert, als sie Ben kennenlernte. Das erste Zusammentreffen hat mir sehr gut gefallen, da Nika hier mal einen kräftigen Dämpfer bekommen hat. Das fand ich wirklich sehr gut und danach wurde sie mir immer sympathischer.  

Ben war von Anfang an einfach nur toll und eine starke Persönlichkeit. Er ist mit seiner Behinderung wirklich sehr gut umgegangen und hat versucht das Beste daraus zu machen. Es war sehr gut beschrieben, was man bei einer  Querschnittslähmung alles beachten muss und mit  welchen Problemen man zu kämpfen hat. Hier konnte man noch einiges lernen, weil man an vieles einfach gar nicht denkt. Ein großes Lob an die Autorin, die sich hier wirklich sehr viel Mühe gegeben hat, dem Leser so viele Informationen wie möglich zu geben.

Das ich Nika am Anfang nicht so mochte, habe ich oben ja schon mal geschrieben. Aber als man gelesen hat, wie toll sie mit Ben umgegangen ist, hat sich meine Meinung doch recht schnell geändert. Seine Querschnittslähmung hat ihr nie wirkliche Probleme gemacht. Sie ist immer offen damit umgegangen und hat nachgefragt, wenn ihr etwas nicht klar war. Ich habe sie wirklich sehr bewundert, wie sie das gemeistert hat.

Geschichten die aus zwei Perspektiven geschrieben wurden gefallen mir meistens recht gut. So fand ich es sehr schön, dass auch hier immer ein Wechsel zwischen Nika und Ben stattgefunden hat. Die Story wird so lebendiger, da man von beiden Seiten etwas erfährt. Ihre Gefühle, ihre Gedanken, Ängste und Zweifel konnte man fast förmlich spüren.

Für mich eine wundervolle Liebesgeschichte, die zeigt das man jedes Hindernis überwinden kann.

FAZIT:

Mit viel Gefühl wurde hier eine wunderbare Liebesgeschichte geschrieben, die zum Nachdenken anregt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.