Montag, 17. Dezember 2018

Winter. Das große Lesebuch für die ganze Familie


Ein wunderbares (Vor-)Lesebuch für Jung und Alt


von Ulrike Schrimpf (Hrsg.) und Lisa Manneh (Illustratorin)

Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Verlag Herder (Oktober 2018)
ISBN: 9783451383397
Genre: Winter-/ Weihnachtsbuch

 Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)
Vorab Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Leseexemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.




Einige von euch haben es vor ein paar Wochen vielleicht schon gelesen, in diesem Jahr wurde mir die Winterzeit mit dem wunderbaren Winter-Buch aus dem Herder versüßt. „Das große Lesebuch für die ganze Familie“ ist voller zauberhafter Geschichten, Rätsel und Gedichte, Lieder, Erklärungen zu Bräuchen und Traditionen und drei Rezeptklassikern, die wir natürlich direkt getestet haben und mit dem ebenso leckeren wie einfachen Kakao auch schnell unseren Favoriten gefunden haben.

Die ersten Geschichten sind eher herbstlich und werden nach und nach immer weihnachtlicher, was sich auch in der Gliederung widerspiegelt. Trägt der erste Abschnitt noch den Titel „Herbststürme und Schneegestöber“, finden wir bald „Winterträume und Weihnachtswünsche“ wieder und gelangen über „Advent und die Heilige Nacht“ schließlich im achten und letzten Abschnitt zu „Schneeglöckchen und erste Sonnenstrahlen“. Besonders hat es mich gefreut Auszüge aus geliebten (Kinderbuch-) Klassikern und das ein oder andere Märchen zu entdecken, da einige für mich einfach zur Weihnachtszeit dazu gehören.

Während ich meinem Sohn (5) „Die Schneekönigin“ bereits vorgelesen habe, zögere ich noch ein bisschen bei „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern.“ Da bin ich lieber gleich zu Heidi (Heidi und der Winter im Dörfli, Johanna Spyri) und Ottfried Preusslers „Die kleine Hexe“ gesprungen.

Die Auswahl der Texte ist bunt gemischt und vom Kindergartenkind bis hin zu Oma und Opa lässt sich für jeden etwas finden. Neben der gelungenen Mischung hat mich vor allem die liebvolle Aufmachung des Buches begeistert. Der Einband besteht zum Teil aus Leinen und im Inneren finden sich zahlreiche zauberhafte Illustrationen von Lisa Manneh, die den Geschichten noch einen zusätzlichen Zauber verleihen.

Insgesamt ein Buch, dass wir sicher in den nächsten Jahren immer wieder zur Hand nehmen werden, da es ein wunderbarer Geschichtenschatz für die kalte Jahreszeit ist und einfach perfekt für einen gemütlichen Nachmittag auf der Couch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.