Mittwoch, 13. Februar 2019

Patno und Hasi lesen "Die Fliedertochter"


Ein neuer Roman von Teresa Simon ist ein guter Anlass, unsere „Gemeinsam-lesen-Aktion“ aufleben zu lassen. 
Das Cover des Romans sieht nach purer Romantik aus, aber wer Teresa Simon bereits kennt weiß, dass sich dahinter vermutlich eine interessante Schicksalsgeschichte mit vielen historischen Bezügen verbirgt. 
Wohin führt uns diese Lesereise? Zunächst nach Berlin ins Jahr 2018. Wir lernen Pauline Willke kennen, die für ihre mütterliche Freundin Antonia ein Erbstück in Wien abholen soll. 
Wir begleiten Pauline also nach Österreich und blicken mit ihr ins Jahr 1936. 

Was fällt Euch ein, wenn ihr an Wien denkt? Sachertorte? Der Prater? Caféhäuser? Wie passt da der Flieder hinein? Der Klappentext verrät uns, dass die Geschichte die dramatischen Ereignissen des 2. Weltkrieg aufgreift. Was ist damals in Wien geschehen? Wie prekär war dort die Situation für Juden? 

Gedanklich begeben wir uns jetzt mit dem Buch nach Wien zum Hofzuckerbäcker Demel am Kohlmarkt. Dort soll die Sachertorte besonders gut sein.
Wir tauchen ein in die Geschichte und werden Euch hier exclusiv berichten, wie uns der neue Roman von Teresa Simon gefällt.

Wie immer wird Patno natürlich versuchen, lesetechnisch mit Hasi Schritt zu halten. Seid gespannt, ob es ihr diesmal gelingt.

Wir lesen uns!

1 Kommentar:

  1. Ich wünsche euch viel Spaß und willkommen in Wien =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.