Montag, 11. Februar 2019

Und wo ist dein Herz zu Hause?




  • Autorin: Anne Kröber
  • Taschenbuch: 360 Seiten
  • Verlag: Books on Demand
  • ISBN-13: 978-3752870398
  • Empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Genre: Jugendroman
Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)   

Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt,   dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!









INHALT:

Die 16 jährige Ella hat es nicht einfach. Ihre Eltern sind geschieden und sie lebt bei ihrer Mutter, die ihr eigentlich immer wieder das Gefühl gibt, nur „geduldet“ zu sein. Ihr Vater ist Reisejournalist und hat kaum Zeit für Ella. Auch wenn sie bei ihm Urlaub macht, geht der Beruf immer vor.

Ella möchte einfach nur noch weg, reißt aus und landet in Tofino auf Vancouver Island. Von diesem Ort hat ihr Vater so geschwärmt – hier würde man die Freiheit spüren.
In der Bäckerei von Maja findet sie Unterschlupf und in Maja jemanden, die sie aufnimmt und ihr Geheimnis teilt. Mit dem 18 jährigen Ben kann Ella zu Beginn so gar nichts anfangen, doch schleicht er sich ganz langsam in ihr Herz. Er und die anderen Dorfbewohner dürfen aber nie erfahren, dass sie eine Ausreißerin ist.

Als der Druck auf Ella wächst, muss sie sich entscheiden …

MEINUNG:

Dieses Buch hat mich wirklich begeistert und ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil war so toll, dass ich komplett mit Ella mitfühlen konnte.

Ella tat mir wirklich leid. Man hat gespürt, dass sie einfach nicht glücklich ist. Aber bei den Eltern auch kein Wunder. Bei der Mutter konnte sie nie etwas richtig machen und der Vater hat sich nicht wirklich für sie interessiert. Der Beruf ging bei ihm immer vor. Sehr schade, denn Ella ist ein tolles Mädchen, dass einfach nur nach der Liebe ihrer Eltern gesucht hat. So habe ich mit Ella gehofft, dass sie nicht gefunden wird, auch wenn sie erst 16 ist und eigentlich nach Hause gehört.

Tofino und die Dorfbewohner wurden so toll beschrieben, dass man sie sich bildlich richtig gut vorstellen konnte. Man hat auf jeder Seite des Buches die Lebensfreude gespürt und ich habe die ganze Zeit das Gefühl gehabt, ich wäre auch dort. Wenn ich wegen einem Buch anfange, die Gegend im Internet zu suchen, sogar zu schauen, wie man dort am besten Urlaub macht, dann hat es die Autorin wirklich geschafft, mich komplett zu begeistern.

Ich würde so gerne, alle aus dem Buch kennenlernen.  Die taffe Maja, bei der man genau wusste: „Was sie sagt wird gemacht!“ – egal wie man darüber denkt. Sie duldet kein „Nein"! Maja war wie ein Mutterersatz für Ella. Es war so schön zu lesen, dass Ella hier endlich einmal Verständnis und Zuneigung bekommen hat. Dann gab es ja noch Nelly und Alex. Auch die Zwei habe ich direkt in mein Herz geschlossen. Schön, wie sie Ella aufgenommen haben.  Und natürlich Ben …
Ich muss ja sagen, dass ich Ben total mag. Seine ganze Art finde ich toll. Auf der einen Seite der Junge, denn alle Mädels anhimmeln und er es genießt, aber auf der anderen Seite hat er auch eine ganz süße Seite. Die Streitereien zwischen Ella und Ben haben mir ziemlich viel Spaß gemacht. Hach es war so herrlich den beiden zuzuhören.

Tofina ist Ellas „Heimat“. Hier kann sie glücklich werden, denn hier ist ihr Herz zu Hause.

Wie die Geschichte ausgeht und ob Ella endlich glücklich werden kann, das werde ich hier natürlich nicht verraten. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der auch einmal mit einem Buch auf die Reise in einer wunderschöne Gegend machen möchte.

FAZIT:

Eine Geschichte die mich sehr berührt hat und bei der ich mitfühlen konnte. Für mich ein absolutes Highlightbuch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.