Freitag, 29. März 2019

Fjelle & Emil - Monstermäßig beste Freunde

von Anne Scheller




Verlag: Baumhaus Verlag
Seitenanzahl: 176 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0580-3
Genre: Kinderbuch





Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!


Fjelle und Emil sind beste Freunde. Zusammen leben sie im verschlafenen Örtchen Flusenbek und gehen in die Grundschule. Ein was unterscheidet diese Freundschaft: Fjelle ist ein bärenstarkes Monster! Das merkt man auch dann, wenn er Gefühle zeigt, denn wenn jemand ängstlich ist, ist Fjelle SUPERängstlich und wenn jemand fröhlich ist, ist er SUPERfröhlich. Die Flusenbekers kennen es nicht anders, doch dann kommt ein neuer Direktor an die Schule. Er hasst Monster und will Fjelle loswerden.

Das Buch ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet, vorher kann man es aber auch ruhig schon vorlesen. Zwischendurch gibt es immer wieder kleinere und größere Illustrationen, die die Situationen aus der Geschichte gut wiedergeben.
Fjelle und Emil sind echt gute Freunde, doch Herr Unterberg, der neue Direktor stellt die Freundschaft auf eine harte Probe. Wie es so oft im Leben passiert, gibt es Missverständnisse, die alles verändern. So auch hier. Emil gibt Fjelle Tipps, wie er seine Wut zügeln kann und übt mit ihm und dennoch schafft es Herr Unterberg Fjelle aus der Reserve zu locken. Emil und Fjelle kommen sich in die Quere, denn Emil möchte ihn beruhigen und Fjelle will ihn beschützen. So ergibt sich eine Situation, die die Bürger missverstehen.
Auf einmal ist auch Emil am hadern, ob Fjelle denn der richtige Freund ist und lässt sich beeinflussen, von der Meinung der Anderen.
Doch ist Fjelle wirklich ein böses Monster? Wer hat denn nun recht?
Im Buch werden Werte wie Freundschaft, Zusammenhalt, Vorurteile und Mobbing für Kinder gut vermittelt. Oft ist es auch im wahren Leben so, dass man sich nach der Meinung der Mehrheit richtet und nicht gegen den Strom schwimmen möchte, doch Emil macht sich Gedanken und entscheidet sich nach dem Gefühl seines Herzens. Wahre Freunde sind schwer zu finden und manchmal muss man um sie kämpfen.
Ich fand die Geschichte gut erzählt, der Schreibstil und die Schriftgröße sind passend gewählt und es ist für die jungen Leser gut zu erfassen.

Uns hat es Spaß gemacht, Fjelle und Emil zu begleiten und fanden sie toll erzählt. Tolle Botschaft, die perfekt für Kinder verpackt ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.