Sonntag, 5. Mai 2019

Cecilia Band 2: Wenn die Wahrheit Schatten wirft

von Anna Nigra





  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: A TREE & A VALLEY; Auflage: 1. (11. April 2019)
  • ISBN-13: 978-3947357123
  • empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Genre: Jugendbuch




Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!
 
Betrogen und verraten, so fühlt sich Cecilia, als sie in Amerika ankommt. Den Rest der Familie musste sie zurücklassen, als sie von ihrem eigenen Onkel ins amerikanische Königshaus verschleppt wird. Hier erfährt sie die wahren Gründe für die Entführung und für die Verlobung mit dem Kronprinzen von Europa. Wussten die Brüder von der Intrige? War ihre Liebe echt? Cecilias Herz ist gebrochen, doch gerade das spornt sie an, für ihre Familie zu kämpfen und sie zu retten.

Die Erzählung geht nahtlos weiter und man erfährt aus der Sicht von Cecilia und Marissa die jeweiligen Gedanken und Gefühle. Cecilia ist enttäuscht, verletzt und muss sich mit ihrem Schicksal anfreunden. Sie erfährt viele Dinge über die Verbindungen zwischen Europa und Amerika und lernt eine neue Familie kennen und lieben. Cecilia kämpft auf ihre eigene Weise und gibt alles für ihre Familie.
Auch Marissa tut alles dafür, dass ihre Familie überlebt, sie sich doch noch retten können und riskiert einiges.
Die Brüder Noran und Elias entwickeln sich sehr auseinander und die Machtverhältnisse vom König zu seinen Söhnen werden detailliert beschrieben und es ist echt erschreckend, wie viel Macht ein Mensch haben kann.
Der Schreibstil ist gewohnt toll, spannend und mitreißend, so dass die Seiten nur so dahin fliegen.
In diesem Buch passiert sehr viel und die Ereignisse überschlagen sich. Neben den schon bekannten Charakteren, lernt man auch viele neue Personen kennen. Es ist eine ganz andere Familie, bei der so viel Liebe ausgestrahlt wird im Gegensatz zur europäischen Königsfamilie.
Cecilia entwickelt sich in dieser Geschichte sehr prächtig und wird immer sympathischer, im Gegensatz zu Noran, der mir immer unsympathischer wird.
Ich konnte wunderbar eintauchen und mich von der Geschichte einnehmen lassen, ich habe mit Cecilia und Marissa gelitten und gekämpft und fand Cecilia wahnsinnig mutig. In diesem Buch muss man die Spannung nicht suchen, denn sie gibt es auf so vielen Seiten.

Es war eine geniale Fortsetzung, die ein Auf und Ab an Gefühlen beinhaltet und mich begeistern konnte. Jetzt heißt es wieder warten, auf den nächsten Teil und den Abschluss der Reihe! Unbedingte Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.