Samstag, 1. Juni 2019

To Keep You Safe - Warum wir leben

von Judit Müller




  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: A TREE & A VALLEY;  (1. November 2018)
  • ISBN-13: 978-3947357093
  • empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Genre: Dystopie





Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!
 
Innerhalb weniger Wochen ist die Welt eine andere geworden. Sie zeigt sich in den verschiedensten Grautönen. Mit nichts als ein paar Lebensmitteln und ein paar Kleidungsstücken macht sich die 17-jährige Judy mit ihren beiden jüngeren Geschwistern auf eine Reise durch das von Naturkatastrophen zerstörte Land. Weg von ihrem Zuhause, ohne Ziel, versuchen sie nur zu überleben. Nach einem traumatischen Zwischenfall treffen sie auf den 21-jährigen Raphael, der sich um den jungen Joe kümmert und die ebenso verloren sind wie sie selbst. Schnell stellt die Gruppe fest, dass sie gemeinsam besser dran sind. Sie wollen niemals aufgeben, immer zusammenhalten und es entwickelt sich ein zartes Band der Liebe.

Zusammen ist man weniger allein und so ist es für Judy und ihre Geschwister die Rettung, als sie auf Raphael und Joe treffen. Doch durch die Umstände, die Nahrungsknappheit, der oftmals nicht mehr vorhandenen Menschlichkeit, ist es nicht einfach zu überleben. Überall stecken Gefahren, sei es durch wilde Hunde oder andere Menschen, da keinem mehr zu trauen ist. Doch immer wieder gibt es Lichtblicke und neben Raphael und Joe kommt auch noch der Wanderer zur Gruppe dazu.
Als es eine Gruppe Männer zu ihnen verschlägt, ist Angst und Wut das beherrschende Gefühl und es kommt zum Showdown.
Ich habe das Buch gestartet und es war wie ein Sog. Nach und nach erfährt man immer mehr, was passiert ist, was den Protagonisten und ihren Familien zugestoßen ist. Judy kämpft um so viel Normalität wie möglich, doch ist das unter diesen Umständen schwer möglich. Ihre Schwester macht ihr dabei am meisten Sorgen, da sie das Sprechen aufgehört hat. Auch Luke ist mit seinen 10 Jahren wahnsinnig tapfer und findet oftmals die richtigen Worte, um Hope zu motivieren weiterzulaufen oder den Mut nicht zu verlieren. Hope ist für ihre 5 Jahre schon wahnsinnig reflektierend und schätzt Situationen und Menschen gut ein.
Raphael und Joe haben durch einen Zufall zueinander gefunden und sind füreinander, aber auch für Judy, Luke und Hope die Rettung.  Raphael fängt Judy auf und gibt ihr die Unterstützung, die so dringend benötigt.
Mir gefiel das Setting, die Naturkatastrophen, die wirklich mal so passieren könnten und die zeigen, wie schnell sich die Welt und die darauf lebenden Menschen verändern. Die Verzweiflung, Angst, Wut, aber auch die schönen Gefühle, wie die sich ganz leise anbahnende Liebe und Zuneigung oder die Freude über die kleinen Dinge sind auf jeder Seite spürbar und man fiebert mit, wie sich alles entwickelt. Finden sie einen Ort, der passt oder kommen sie nie ans Ziel?
Das Gesamtpaket ist hier einfach klasse und ich bin durch die Seiten geflogen. Ich mag diese Art von Büchern, da sie einem klar macht, wie gut man es hat. Hier konnte ich das Buch nicht zur Seite legen und hab ungern Abschied von allen genommen.

Eine Dystopie, die mich abgeholt und mitgerissen hat! Tolles Setting, viel Gefühl und einnehmende Charaktere! Unbedingte Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.