Mittwoch, 31. Juli 2019

From here to you

von Jamie McGuire




  • Verlag: Piper
  • Genre: Liebesroman
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 05.08.2019
  • ISBN: 9783492232098







Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!
 
Als Darby Dixon kurz vor der Trauung mit einem positiven  Schwangerschaftstest in den Händen da steht ist klar, dass sie ihren gewalttätigen Verlobten nicht heiraten kann. Sie flieht mit wenig Geld und möchte ihr Leben in einem anderen Bundesland beginnen.
Als sie in einem Hotel das Arbeiten beginnt, begegnet ihr Trex, ein Elitesoldat. Irgendetwas hat er an sich. Er sieht toll aus, hat den nötigen Charme, ist aber auch geheimnisvoll. Doch trotz der Geheimnisse fällt es Darby immer schwerer, ihr Herz vor ihm zu schützen.

Mich hat dieses Buch vom Cover und Klappentext angesprochen. Es ist genau ein Buch nach meinem Beuteschema und dennoch konnte es mich nicht überzeugen.
Darby wählt den einzig richtigen Weg, um ihr Kind zu schützen. Der Prolog und der darauf folgende Start in Colorado Springs sind super gelungen. Hier kann man die Gefühle von Darby ohne Probleme nachvollziehen.
Auch Trex mochte ich von Beginn an und seine beginnenden Gefühle für Darby sind schön dargestellt. Er glaubt an die große Liebe und hat bisher vergeblich auf sie gewartet, doch nun steht sie endlich vor ihm.
Auch das Darby ihre Vorbehalte hat und mit Geheimnissen nicht klar kommt,  kann man noch nachvollziehen, doch war es mir gerade zum Ende hin etwas zu viel. Ihre Entscheidungen und Gedankengänge konnte ich nicht immer nachvollziehen.
Trex hatte seine Geheimnisse und er hätte manches vielleicht wirklich eher klären müssen, doch tat er alles für Darby und das Kind. Er war ein echt toller Kerl, der ihr wahrscheinlich sogar die Sterne vom Himmel runtergeholt hätte, wenn es möglich wäre. Leicht hat er es nicht immer mit Darby, was man teils auch auf ihre Hormone zurückführen kann, was aber auch nicht jedes Verhalten von ihr entschuldigt.
Insgesamt war die Story gut, doch wo ich sonst durch solche Bücher fliege, hatte ich dieses Mal echt Probleme an der Geschichte zu bleiben. Der Lesefluss war nicht zu jeder Zeit gegeben und ich fand das Buch stellenweise relativ flach, vorhersehbar und langweilig. Zum Glück gab es im letzten Viertel dann noch die nötige Spannung, die der Geschichte noch den nötigen Pep gegeben hat.

Die Story ist nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Teils leider zu flach und vorhersehbar, doch für Liebhaber dieses Genres lesenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.