Sonntag, 15. September 2019

Hasi und Patno lesen gemeinsam den zweiten Band von: Die Schwestern vom Ku'damm - Wunderbare Zeiten




Traditionen soll man pflegen! Zur Veröffentlichung des neuen Romans von Brigitte Riebe lesen Hasi und Patno wieder gemeinsam. Das Buch erscheint am 17.09.2019 bei Rowohlt. 
Nach den Jahren des Aufbaus erfahren wir nun endlich, wie die Geschichte der Thalheim-Schwestern weitergeht. 

Patno: Sag mal Hasi, wann haben wir den ersten Band von „Die Schwestern vom Ku‘damm gelesen? War das letztes Jahr vor oder nach der Frankfurter Buchmesse? 
Hasi: Meine Statistik sagt nach der Frankfurter Buchmesse ;-)

Patno: Noch nicht einmal ein Jahr her und ich habe schon Gedächtnislücken. Auf den ersten hundert Seiten musste ich oft überlegen, was im ersten Teil passiert ist. Hat eine Weile gedauert, bis ich wieder im Geschehen war. Wie ging es Dir? 
Hasi: Mir ging es genau so. Ich bin froh, dass Brigitte Riebe die wichtigsten Protagonisten und Handlungsstränge noch mal erwähnt hat, ohne dass es langweilig wurde. Die Familie ist aber auch ziemlich weitläufig und die Beziehungen untereinander zum Teil recht verzwickt, oder?

Patno: Oh ja, muss man konzentriert lesen, um den Überblick zu behalten. Hast Du Dir wieder eine Liste gemacht? (Hasi: Na klar, kennst mich doch.)
Im ersten Band ging es hauptsächlich um Rike. Welch eine Freude also, dass gleich zu Beginn des 2. Bandes dieses tolle Fest ansteht. 

Ich bin wieder begeistert von Brigitte Riebes Liebe zum Detail. Wie sie das Kleid beschreibt, welches Rike trägt, gefällt mir sehr. Bilder im Kopf. Ich schwärme. Was für „Wunderbare Zeiten“. Aber das Buch hat gerade erst angefangen. Was mag da noch kommen? 
Hasi: Ja, da hast Du recht, obwohl Silvie eindeutig die aufregenderen Roben trägt und auch den spannenderen Job hat. Überleg mal, wen sie im Radio und auf dem Roten Teppich zur Berlinale alles trifft. *seufz*. Jetzt muss sie nur noch eine neue Liebe finden. Ihr Mantra „Kein Mann. Kein Haus. Kein Kind.“ (S. 21) ist schon ganz schon deprimierend.

Patno: Vorerst genug geplaudert, Hasi. Jetzt will ich wissen, wie es weitergeht. Ich bin gerade in einer  50er Jahre Stimmung. Musik in den Ohren! Ich könnte jetzt in einer alten Kleiderkiste kramen. Würde gern mal so ein Petticoat anprobieren. 
Hasi: Wenn Du es niemandem verrätst, ich hab zur Tanzstunde ein schwarzweißes Kostüm mit Petticoat getragen und fand es toll. Meine Eltern haben sicher noch irgendwo Fotos davon.
Patno: Ist nicht wahr? Du bist immer für eine Überraschung gut. Das Foto würde ich gern sehen.
Hasi: Ich versuche mal dran zu denken, wenn ich das nächste Mal bei meinen Eltern bin.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.