Freitag, 8. November 2019

Pages & Co.: Matilda und das Geheimnis der Buchwandler

von Anna James



  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Edel:Kids Books (1. Oktober 2019)
  • ISBN-13: 978-3961291182
  • empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Genre: Kinderbuch

Buch kaufen



Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!
 
Seit dem mysteriösen Verschwinden ihrer Mutter lebt die elfjährige Matilda Pages bei ihren Großeltern über der Buchhandlung <<Pages & Co>>! Sie liebt es in spannende Geschichten einzutauchen, doch als ihre Lieblingsbuchcharaktere Alice aus dem Wunderland und Anne Shirley von Green Gables wahrhaftig vor ihr stehen, werden ihre Abenteuer plötzlich real. Sie findet heraus, dass sie ihnen in die aufregenden Welten folgen oder sich selbst hineinlesen kann, denn sie ist eine Buchwandlerin. Endlich erfährt sie mehr von ihren Eltern und folgt der Spur ihrer verschollenen Mutter. Doch der unheimliche Mr. Chalk ist ihr auf den Fersen.

Ich mag Bücher, die sich ebenso um Bücher oder Bücherhandlungen drehen und das ist hier auf jeden Fall gegeben. Das Cover gibt schon einen kleinen Einblick zum Inhalt. Alice, Anne, das Kaninchen, die Uhr, Spielkarten und Mr. Chalk, so kann man schon erahnen, um welche Geschichten es hauptsächlich geht.
Zu Beginn startet es mit ruhigeren Tönen, doch wird es schnell spannend, denn Anne und Alice schütteln Matildas Leben gehörig durcheinander.
Das Buch beinhaltet eine wirklich bezaubernde Geschichte, die sich für Kinder ab 10 Jahren perfekt eignet.
Ich mochte die Atmosphäre des Buches, die Liebe zu Büchern kommt immer wieder beim Leser an, die Buchhandlung ist einfach schön und man würde selbst gerne dort stöbern und das Buchwandeln ist wohl etwas, das viele Buchverrückten sehr gerne wirklich könnten. Am häufigsten hat man die Möglichkeit in die Erzählungen von „Alice im Wunderland“ und „Anne auf Green Gables“ einzutauchen und es macht wirklich Spaß Matilda und Oskar zu begleiten. Ich kenne keines der Bücher, nur den Film von Alice im Wunderland, doch war es super die Figuren zu erleben. Zusammen mit Oskar sind die Reisen für Matilda noch angenehmer und mir gefällt die Entwicklung ihrer Freundschaft.
Die Großeltern von Matilda sind herzallerliebst und immer in großer Sorge um sie, doch auch sehr verschlossen, was das Verschwinden ihrer Mutter angeht. Als Matilda das Buchwandeln anfängt erhält sie endlich Antworten, doch damit wird es erst recht spannend.
Ich finde dieses Buch hat genug Stoff, um wenigstens noch ein Buch zu füllen, denn ganz ist die Story noch nicht fertigerzählt und da es als Band 1 ausgeschrieben ist, hoffe ich auf eine baldige Fortsetzung.
Der Start ins Buchwandeln über die Erklärungen und dann die eigentlichen Abenteuer in den Büchern war für die Leser sehr gut nachvollziehbar dargestellt, nicht überhastet, aber auch nicht zu langsam. Mit jeder Seite wollte ich mehr wissen, was war mit ihrer Mutter passiert, was gab es noch für Geheimnisse und werden sie ihre Mutter finden?
Aber das Buch besticht nicht nur durch die zuckersüße Geschichte, nein auch die Aufmachung war wunderschön. Es gab viele Illustrationen in schwarz-weiß, mal ganz klein, mal über eine ganze Seite, schräge oder anders gestaltete Schrift, die das geschriebene Wort wunderbar untermalt hat.

Für alle Büchernarren ein Muss! Magisches und fantastisches Buch, das nicht nur junge Leser für sich einnimmt mit einer tollen Geschichte. Unbedingte Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.