Freitag, 8. November 2019

Veilchen küsst Distelprinz


 

  • Autorin: Lotte R. Wöss
  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Hauptverband des Österreichischen Buchhandels
  • ISBN-13: 978-3200065376
  • Genre: Liebesroman

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)    
Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt,   dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!






INHALT:

Juliane ist Studentin in einer Modeschule in Berlin. Als sie erfährt, dass ihr Freund ein falsches Spiel mit einer Mitstudentin spielt, flüchtet sie in ihre Heimat. Am Starnberger See will sie zur Ruhe kommen und über ihre Wut und Enttäuschung hinwegkommen. Dort trifft sie auf Guido, mit dem sie einen sehr netten Abend verbringt. Er überredet Juliane wieder nach Berlin zu reisen und ihrer Konkurrentin und ihrem Ex-Freund die Stirn zu bieten. Kontakt halten sie über Emails und Skype-Anrufe.

Beide merken schnell, dass sie sich ineinander verliebt haben. Doch Guido hat ein großes Problem. Er kann keine Berührungen ertragen und ist unfähig, einem Menschen körperlich näher zu kommen. Guido möchte die Beziehung wieder abbrechen, denn wie soll eine Beziehung funktionieren – ohne Umarmung, ohne Streicheln und ohne einen Kuss?

Doch Juliane gibt Guido nicht auf und kämpft um ihn. Als sie hinter sein schlimmstes Geheimnis kommt, fragt sie sich, ob ihre Liebe wirklich stark genug ist.

„Veilchen küsst Distelprinz“ ist der Abschlussband der „Für immer“ – Reihe. Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.

MEINUNG:

Für mich war es das zweite Buch der „Für immer“-Reihe, der mich wieder gut unterhalten hat.

Guido und Juliane sind zwei tolle Protagonisten, die wirklich für ihre Liebe hart kämpfen. Gerade Juliane hat mich hier wahnsinnig überzeugt. Ihre Liebe muss wirklich sehr groß sein, wenn sie eine Beziehung aufbauen kann, ohne dass es eine kleine Umarmung oder einen Kuss gibt. Ich habe sie dafür sehr bewundert. Auch das sie Tanja und ihrem Ex-Freund Rene zeigt, dass sie nicht alles mit sich machen lässt. In ihr steckt mehr, als sie sich eingestehen möchte. Durch Guido bekommt sie mehr Selbstbewusstsein.

Guido mochte ich auch direkt, auch wenn er am Anfang ziemliche Macken hatte. Doch schnell erfährt man, dass er sich damit nur schützen möchte. Sein schlimmes Geheimnis hat ihn all die Jahre geprägt und zu dem werden lassen, der er heute ist. Es ist ein Schutz, um nicht wieder verletzt zu werden. Dass er sich auf Juliane einlässt und gegen seine Dämonen kämpft, fand ich sehr toll. Für ihn war es sehr schmerzhaft und hat ihn große Kraft gekostet. Doch wird Juliane ihn wirklich helfen können und hat ihre Beziehung eine Chance?


Die "Für immer"- Reihe:
Hochzeitskuss mit Folgen (Klaus und Nora)
Mit Fingerspitzen für immer (Jos und Dani)
Zwei Seelen für immer (Michael und Ulla)
Ein Wiedersehen für immer (Konstantin und Melanie)
(K)ein Frauenheld für immer (Reggie und Iolanthe
Veilchen küsst Distelprinz (Juliane und Guido)


FAZIT:

Eine wirklich tolle Geschichte, die mich gefangen genommen hat. Man bangt mit Juliane und Guido um ihre Beziehung und um ihr Glück. Ich habe mich mit jedem kleinen Erfolg gefreut, war genauso traurig, wenn es wieder rückwärtsging und wollte unbedingt wissen, ob sie ihre Beziehung aufrechterhalten können. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.