Sonntag, 16. Februar 2020

Abgefackelt (Die Paul Herzfeld-Reihe, Band 2)

Buchdetails:

Erscheinungsdatum: 03.02.20120

Verlag: Knaur Taschenbuch

Buchlänge: 352 Seiten

ISBN: 9783426524404

Genre: Thriller








Nachdem ich Rechtsmediziner Paul Herzfeld in „Abgeschlagen“ kennengelernt habe, möchte ich wissen, wie er den dramatischen Kriminalfall verkraftet hat und wie es beruflich für ihn weitergeht.  

In „Abgefackelt“, dem neuen Thriller von Michael Tsokos, der im Februar 2020 bei Knaur Taschenbuch erschienen ist, erfahre ich, dass Paul Herzfeld vorübergehend nach Itzehoe in die Pathologie versetzt wurde. 
Zunächst freue ich mich, dass Paul nach dem Super-Gau mit Professor Schneider nun eine ruhige Kugel schieben kann. 
Doch der Schein trügt, denn kürzlich ist ein Pathologe im Archiv des Klinikgeländes mit tausenden von Akten und Gewebeproben verbrannt. Und wie nicht anderes zu erwarten war, will Herzberg wissen, was es mit dem Brand und dem verunglückten Pathologen auf sich hat. Die Mauer des Schweigens stachelt seine Neugier an und schon bald ist Paul einem Mega-Skandal auf der Spur, der scheinbar die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet. 
Zu spät merkt Herzfeld, dass er längst in das Visier einer eiskalten Killerin geraten ist. Sie liebt das Feuer und hat eine gefährliche Drohne im Gepäck. 

Schon der Prolog packt mich. Gefesselt folge ich dem Geschehen, freue mich über das Wiederlesen mit Paul Herzfeld. 
Ich mag den schlauen Rechtsmediziner mit seinem brillanten Spürsinn und seinem Eifer bei der Aufklärung mysteriöser Todesfälle. Wieder darf ich ihm am Seziertisch über die Schulter schauen. Er beschreibt seine Herangehensweise, erklärt und analysiert, so dass ich mich als Laie gut in die Thematik einarbeiten kann. Ich bin fasziniert von seiner Arbeit und sammle viele interessante Informationen in meinem Kopf. 
So sehr ich Paul Herzfeld auch mag, als Partner kann ich ihn mir nicht vorstellen. Immer wenn seine kleine Familie nach ihm ruft, klingelt das Telefon und er muss irgendeine Leiche aus dem Keller holen.  
Dann kommt Action in die Szenerie und zwar in Form einer skrupellosen Killerin mit eiskalten Augen. Die Dame agiert mit einer hochmodernen Drohne, die es auch auf Herzfeld abgesehen hat. Technik, die begeistert! 
Jetzt kann ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Die Handlung mündet in einem spannungsreichen Finale. Das Ende stimmt nachdenklich. 
Es gefällt mir, wie Michael Tsokos reale Hintergründe in seine fiktive Story einarbeitet. 

Rasantes Thriller-Spektakel mit Suchtgefahr- informativ, packend, realitätsnah! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.