Samstag, 28. März 2020

Tribut der Sünde




ISBN : 978-2496703979
Buch : 368 S.
Verlag : Tinte & Feder
Erscheinungsdatum : 14.04.2020
Genre : Historischer Roman


Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)
Vorab Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.





Das Komplott

Stuttgart 1513: Die sechzehnjährige Franziska fiebert der Hochzeit mit ihrem Verlobten Martin entgegen, den sie von Kindsbeinen an kennt. Eines Nachts verlangt er verzweifelt Einlass in ihr Haus, seine Kleidung ist voller Blut. Franziska Vater, ein wohlhabender Ratsherr und Weinhändler, will ihn gerade dazu befragen, als die Stadtwache kommt und Martin verhaftet. Kurz darauf wird auch Franziskas Vater festgenommen. Jetzt ist sie auf sich allein gestellt. Kann sie Martins Unschuld und die ihres Vaters beweisen?

Zur gleichen Zeit versucht Herzogin Sabina von Bayern, die Frau von Herzog Ulrich von Württemberg, die Ehe mit ihrem ungeliebten Mann beenden zu lassen. Ihre Hochzeit wurde schon beschlossen, als sie noch Kinder waren, doch sie hassen sich. Ulrich hat ganz offen eine Geliebte und drangsaliert und demütigt Sabina regelmäßig, die es ihm versucht mit gleicher Münze heimzuzahlen. Als Franziska zufällig hinter ein Geheimnis von Sabina kommt, wird es für beide Frauen gefährlich.

Auch unter Stuttgarts Bürgern brodelt es. Sie liegen im ständigen Zwist mit Ulrich, da der neue Umgelder (Umsatzsteuern / Ausschankgelder) einrichten will, um seinen teuren Lebenswandel zu finanzieren.

„Tribut der Sünde“ ist der Auftakt einer neuen Trilogie von Silvia Stolzenburg die sich in den Folgebänden neben Franziska wahrscheinlich auch um den „armen Konrad“ dreht – einen Aufstand der Bevölkerung 1514 im Herzogtum Württemberg, zumindest lässt dies der Klappentext vermuten.

Franziska ist eine gebildete, manchmal noch etwas naive und in der Liebe verklärte junge Frau, die hier viel Mut und Scharfsinn beweisen und an ihre Grenzen gehen muss. Sie glaubt an Martins Unschuld und die ihres Vaters, opfert dafür viel und beginnt auf eigene Faust, Nachforschungen anzustellen. Dabei hilft ihr ihr alter Freund Jakob, der sich mit anderen Gegnern des Herzogs zusammengetan hat und seit Jahren heimlich in Franziska verliebt ist. Er versucht ihr auch die Augen über Martin zu öffnen, aber sie glaubt ihm nicht. Bald kommen sie einem großen Komplott auf die Spur und geraten in Lebensgefahr.

Silvia Stolzenburg schreibt gewohnt spannend und mit viel Liebe für Details und historische Genauigkeit. Auch das Setting hat mir gut gefallen, ich konnte das mittelalterliche Stuttgart fast vor mir sehen. Jetzt bin ich schon sehr gespannt, wie es mit Franziska und Jakob weitergeht.

Mein Tipp für alle Fans von Iny Lorentz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.