Dienstag, 21. April 2020

Grandhotel Schwarzenberg - Der Weg des Schicksals


Die Suche nach dem Glück


von Sophie Oliver
Format: eBook
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: beHEARTBEAT (März 2020)
Genre: historischer Roman/ Familiensaga


Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)
Vorab Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.
 



Anna Gmeiner lebt in Bad Reichenhall. 1905 tummeln sich viele Reiche Gäste in dem luxeriösen Kurort. Doch Anna kann sich den Prunk allenfalls von der Ferne ansehen, da ihre Familie gerade das Nötigste zum Leben besitzt. Als sie sich in den Salzsieder Michael verliebt, schmieden die beiden wunderbare Pläne und die gemeinsame Zukunft sieht rosig aus. Leider scheint das Glück den beiden nicht hold zu sein und Michael verlässt Deutschland um sein Glück in der Ferne zu suchen. Er hat jedoch die feste Absicht zu ihr zurückzukehren.

Doch ein Verbrechen zwingt Anna dazu einen anderen Mann zu heiraten und nicht länger auf Michael zu warten. Nun muss sie ohne Michael an ihrer Seite glücklich werden und ihren Platz in der Welt finden.

Eigentlich sind historische Familiensagen nicht unbedingt mein bevorzugtes Genre, doch die Inhaltsangabe hat mich neugierig gemacht und ich habe bereits drei viktorianische Krimis der Autorin Sophie Oliver mit Begeisterung verschlungen. Umso gespannter war ich, was mich erwartet.

Die Protagonistin Anna war mir direkt sympathisch und ich bewundere sie für ihren Mut und ihr Durchhaltevermögen, denn Sophie Oliver geht nicht gerade zimperlich mit ihr um. Annas Leben ist hart und sie muss mehrere Schicksalsschläge überwinden. Vielleicht ein paar zu viele für meinen Geschmack, doch ohne sie, wäre sie vermutlich nicht die Frau, die sie ist.

Neben Anna lernen wir auch Katharina von Feil kennen, deren Leben nicht unterschiedlicher sein könnte. Ihre Familie ist reich, angesehen und Katharina muss sich um nichts kümmern. Dennoch ist sie nicht zufrieden mit ihrem Leben, zumal ihre Eltern auf eine Heirat drängen. Letztlich geht sie mit einem reichen Münchener Geschäftsmann die Ehe ein. Doch Friedrich Bahlow zeigt schon bald sein wahres Gesicht und treibt sich eher in fremden Betten und an Spieltischen herum. Katharina möchte nur eins: ihn verlassen und zurück nach Bad Reichenhall kehren.

Sophie Olivers Schreibstil ist gewohnt flüssig und vor allem die Beschreibung ihrer Charaktere begeistert mich immer wieder. Egal ob Protagonist oder Nebenfigur, ich habe keinerlei Schwierigkeiten sie mir alle vorzustellen.

Trotzdem muss ich sagen, dass ich eine ganze Weile gebraucht habe, um mich in die Geschichte einzufinden. Woran es genau lag, kann ich leider nicht sagen. Zu viele Dramen für meinen Geschmack oder vielleicht liegt es tatsächlich einfach daran, dass ich mich generell mit dem Genre schwertue. Am Stil liegt es zumindest definitiv nicht. Und Sophie Oliver hat es dennoch geschafft mich neugierig auf die weiteren Bände zu machen. Findet Anna noch ihr Glück? Und vor allem: mit wem?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.