Donnerstag, 30. April 2020

Mäusebein und Krötendreck - die Blogmädels sind zum Lesen weg


Was habt ihr für heute Abend geplant? Dieses Jahr fällt der Tanz in den Mai ja leider aus - es sei denn, wir schunkeln mir unserem jeweiligen Partner durch die Wohnung bzw. das Haus. Auch die Hexenfeuer sind wegen Corona abgesagt. Aber zum Glück kann man ja in den Mai lesen ;-).

Uns begleiten folgende Bücher in der Walpurgisnacht:


 


Diana: Ich werde heute "Schritt für Schritt zur eigenen Mitte - Mein Jakobsweg" beenden. 
Katharina Lankers schreibt hier sehr toll von ihrer Pilgerreise - 800 km von den französischen Pyrenäen bis nach Santiago de Compostela.
Das Buch gibt es ab 02.Mai zu kaufen und die erste Zeit sogar reduziert.

 


Hasi:Arne und ich … gehen uns lieber auf die Nerven oder aus dem Weg statt ins Kino.“ (S. 52) Eva ist seit 20 Jahren mit Arne zusammen und ihre Beziehung ist etwas eingeschlafen, da macht Arne ihr an ihrem 49. Geburtstag einen Heiratsantrag - er will sie abgesichert wissen. Doch während sie ihre Hochzeit plant, scheinen die Ehen ihrer Freunde gerade alle zu zerbrechen …
Franka Bloom schreibt wieder mit viel Humor und trotzdem tiefgründig über Wechseljahre, Illusionen, langjährige Beziehungen, Affären und neue Lieben.






Meike: Mich zieht es heute in die Welt von Göttern, Halbgöttern und Prophezeiungen. Gemeinsam mit Leo versuche ich nicht nur ihren seltsamen Träumen auf den Grund zu gehen, auch Aydon ist einen genaueren Blick wert. Ganz zu schweigen davon, dass es hilfreich wäre, ihre göttlichen Kräfte beherrschen zu können. Und ganz vielleicht wäre es hilfreich gewesen nicht erst mit 17 zu erfahren, dass der eigene Vater ein griechischer Gott ist...




Tine: Wer mich kennt, weiß, dass ich meist mindestens zwei Bücher gleichzeitig lese. Heute sind es für die frühen Abendstunden "Silverhorse", bei dem es um ein blindes Pferd und Ava, das zugezogene Mädchen geht. Sie werden bestimmt zueinander finden. Für später ist dann "Der Weizen gedeiht im Süden", ein dystopischer Roman, bei dem die Überlebenden in einem Bunker leben, doch gibt es dort ein großes Problem und ihnen bleibt nichts anderes übrig, als den Weg an die Oberfläche zu wagen. Doch was erwartet sie dort?
Bei beiden Büchern bin ich auf Seite 68, mal sehen, bis wohin ich bis morgen gekommen bin. 


ImYours:
Lasst uns das Hexenfeuer entzünden und die Geister willkommen heißen - naja, zumindest so lange es friedliche sind und nicht solche, die Essensreste auf dem Boden verteilen, einen mit klebrigen Papierkügelchen bewerfen oder sogar eifersüchtig sind..

"Kann Spuren von Geistern enthalten" von Sarah Adler aus dem @Drachenmondverlag 🖤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.