Mittwoch, 29. April 2020

Never too late

von Morgane Moncomble




  • Broschiert: 480 Seiten
  • Verlag: LYX; (27. März 2020)
  • ISBN-13: 978-3736311671
  • empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Genre: New Adult
Buch kaufen




Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

Zoe und Jason hätten niemals gedacht, dass sie sich wiedersehen würden. Eine Nacht haben sie bisher verbracht und diese wollen sie beide am liebsten so schnell wie möglich vergessen. Doch wenige Wochen später treffen sie wieder aufeinander. Zoe nimmt sich fest vor, ihn zu vergessen, doch Jason möchte ihr näherkommen, um ihr zu beweisen, dass er doch keine so schlechte Partie ist. Zoe führt keine Beziehung und dennoch kann sie sich nicht gegen das Kribbeln in ihrem Bauch wehren.

Triggerwarnung gleich zu Beginn: Essstörungen, Depression, toxische Beziehungen, Gewalt und Homophobie
Dies wäre vielleicht für den ein oder anderen Leser gleich im Klappentext nicht schlecht und wenn es nur mit dem Wort Triggerwarnung beschrieben wäre, um dann sofort am Anfang des Buches zu finden zu sein. So befindet es sich am Ende des Buches.
Jason und Zoe sind zu Beginn völlig voreingenommen, da ihre erste Begegnung nicht ganz so verlaufen ist, wie erwartet. Beide können sich trotz ihrer Vorbehalte nicht vor ihren Gefühlen verstecken. Nach einem Deal müssen sie zusammenarbeiten.
Beide Charaktere waren sehr interessant. Zoe war mir teils etwas zu belastet mit ihren ganzen Problemen. Klar hat das eine, die andere Problematik ausgelöst und so ergab sich ihre Spirale ihrer Schwierigkeiten, doch war es mir einfach etwas zu viel.
Jason war ein Typ Mann, der einfach toll ist. Immer wieder fand er die richtigen Worte und tat genau das richtige für Zoe. Er war witzig, wusste nicht ganz genau, was er mit seinem Leben anfangen sollte und merkte doch mit der Zeit, dass er sich nicht gegen seine Gefühle stellen konnte.
Auch die Nebencharaktere, die im vorherigen Buch ihren Auftritt hatten, waren wieder mit dabei. Es macht den Anschein, dass beide Bücher wohl fast zur gleichen Zeit spielten, was ich eher unglücklich finde. Ich mag es eher, wenn die Storys nacheinander ablaufen. Wenn ich Band 1 gelesen hätte, wüsste ich vielleicht schon bei manchen Situationen, wie sie ausgehen, was mich nerven würde. Zum Glück habe ich Band 1 nicht gelesen.
Die Story war schön, die Konflikte und humorvollen Gespräche zwischen Zoe und Jason waren erfrischend und das Näherkommen fand ich realistisch gewählt. Die Probleme, die Zoe mit sich herumträgt, werden im Laufe des Buches nach und nach gelüftet. Das Tempo war angenehm und man versteht Zoes Verhalten immer besser. Die Gefühle der beiden war auf jeder Seite nachzuvollziehen, Zoes Zerrissenheit, Jason Verzweiflung das richtige zu machen und ihre Empfindungen dem jeweils anderen gegenüber.
Der Schreibstil war flüssig und sehr angenehm zu lesen. Man flog durch die Seiten und es macht Spaß der erwachenden Liebe von Jason und Zoe zu folgen.

Eine schöne Liebesgeschichte, die langsam wächst, aber auch mit vielen ernsten Themen bestückt ist. Super zu lesen und mit vielen humorvollen Szenen, so dass ein guter Mix zwischen Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit herrscht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.