Sonntag, 24. Mai 2020

Pandatage

von James Gould-Bourn



  • Audio CD
  • Verlag: Argon Verlag; (2. Mai 2020)
  • ISBN-13: 978-3839817780
  • Genre: Hörbuch Roman
Hörbuch kaufen



Werbung:
Dieses Hörbuch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

Pandas sind manchmal die besseren Väter.
Danny hat seine Frau vor einem Jahr bei einem Unfall verloren. Seit dem läuft nichts mehr glatt, er verliert seinen Job, sein Vermieter droht ihm mit dem Rausschmiss und sein Sohn spricht seit dem Unfall kein Wort mehr. Mit dem letzten Bargeld kauft er ein Pandakostüm und versucht im Park als Straßenkünstler Geld zu verdienen. Als Pandabär verkleidet beobachtet Danny eines Tages, wie sein Sohn Will von anderen Jungen schikaniert wird und schreitet ein. Will kommt immer wieder zum Panda und fasst Vertrauen. Und er spricht…

Ich mochte das Hörbuch von Beginn an und es war eine Geschichte, die das Leben hätte schreiben können.
Will und Danny waren mir total sympathisch. Beide trauern auf so unterschiedliche Art und Weise und dennoch spürt man, wie sehr sie ihre Mutter beziehungsweise Frau vermissen. Will kämpft ohne Worte und schweigt, Will ist ein etwas verplanter Mensch, der völlig überfordert ist, als alleinerziehender Mann und dann noch mit einem Sohn, an den er nicht rankommt.
Die Verzweiflung, die letzte Idee als Tanzbär irgendwie an Geld zu kommen und dann der Moment, als sein Sohn etwas sagt, einfach unbezahlbar.
Auf was man so für Ideen kommt, wenn man vor so vielen Problemen steht? Ich fand die Idee klasse, zwar nicht sehr vielversprechend, aber der Weg ist das Ziel. Es ist auch schön, dass er trotz allem nicht aufgibt.
Will ist sehr in sich gekehrt und es gefiel mir super, wie er langsam aus seinem Schildkrötenpanzer kommt. Wie man immer mehr erfährt, was die Gründe für sein Schweigen sind, was ihm an seinem Dad fehlt und was er sich wünscht, sind perfekt platziert.
Aber auch die Nebencharaktere sind genial. Ivan, der als Freund immer wieder versucht, Danny zu helfen. Krystal, die von ihrer Art zwar etwas schroff daherkommt, aber sich doch weichkochen lässt, als es ums Tanzen lernen geht. Die anderen Straßenkünstler waren auch spitze.
Das Hörbuch besticht durch leise Töne. Es beschreibt eine Story, die jedem so passieren könnte und zeigt die verschiedenen Wege der Trauer und den Weg aus der Trauer. Auch die Annäherung von Will und Danny waren wunderschön beschrieben und das Tempo war genau richtig. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Es war ein Wechselbad der Gefühle und diese Vater-Sohn-Geschichte ist schön, tragisch, witzig und ehrlich! Es gab keine rosaroten Wolken, nein, es war ein Auf und Ab und es gab immer mal wieder Rückschläge, doch mit der Zeit kamen auch die Schritte nach vorne.
Der Sprecher Hendrik Duryn, den ich aus der Serie „Der Lehrer“ kannte, hat eine super passende Stimme und konnte die Emotionen und Stimmungen super gut zum Hörer transportieren. Auch die weiblichen Figuren waren gut anzuhören.

Eine wunderschöne Vater-Sohn-Geschichte, die mich begeistern konnte. Viele Emotionen und eine realistisch dargestellte Story, die man genießen kann. Es gibt immer einen Weg und man darf nie aufgeben. Unbedingte Hörbuchempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.