Donnerstag, 7. Mai 2020

Promised

von Kiera Cass




  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: FISCHER Sauerländer; (7. Mai 2020)
  • ISBN-13: 978-3737350976 
  • empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Genre: Jugendbuch


Buch kaufen

Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!


Wie jedes Mädchen am Hofe hofft Hollis, dass sie diejenige ist, die König Jamesons Herz erobert. Als sie auf einem Ball stolpert und dem König buchstäblich in die Arme fällt, verliebt Jameson sich Hals über Kopf in sie. Dies ist der Beginn ihrer aufkeimenden Liebe. Doch ist das wirklich das Happy End? Und dann taucht der mysteriöse Fremde Silas auf und bringt Hollis´Welt ins Wanken. Luxus und Macht kann er ihr nicht versprechen, aber jeder Blick von ihm trifft sie mitten ins Herz.

Ich habe die Selection Reihe gehört und mochte sie, so war ich doch sehr gespannt, dieses Buch zu lesen.
Das Cover hat mich gleich für sich eingenommen, es funkelt und glitzert so wunderschön und gefällt mir außerordentlich gut.
Holli war mir von Beginn an sehr sympathisch. Auf dem Boden geblieben, keine hochgestochene Person und doch fand sie immer wieder passende Worte und Taten, um Situationen zu beruhigen. Sie war grundehrlich und wollte immer das Beste für alle.
Jameson war mir fast zu nett, ab und zu hat er mal einen schärferen Ton angeschlagen, aber ich konnte das Gefühl nicht ganz abschütteln, dass Hollis für ihn nur hübsches Beiwerk war. Ihm lag zwar immer auch etwas an ihrer Meinung, aber viel Hintergrundwissen konnte Hollis nicht vorweisen und so kam mir eher der Aspekt Aussehen in den Kopf.
Silas, war für mich greifbarer und ein sehr interessanter Charakter, denn man wusste lange nicht, warum sie aus dem ursprünglichen Königreich geflohen sind.
Für mich waren, außer Silas und seiner Familie, die Protagonisten nicht so greifbar, wie ich mir das gewünscht hatte, teils sogar etwas seicht. Genau wie die Story zu Beginn sofort damit startete, dass Hollis schon in der Gunst des Königs stand und man als Leser diesen Weg gerne miterlebt hätte und nicht nur in kleinen Rückblicken erfahren konnte, wie es geschehen ist. So erfuhr man zwar gut, wie das Leben bei Hofe so war, aber Spannung kam hier bei mir leider nicht auf.
Im Laufe der Geschichte gab es immer wieder Lichtblicke, die den Lesefluss wieder steigerten, sei es die Offenbarung von Delia Grace oder die verbotenen Küsse. Vielleicht bin ich für die Geschichte zu alt, denn das Empfinden war, dass es eher für sehr junges Publikum, gerne auch schon für 12-jährige Leser, geschrieben war. Mir war es zu seicht und es passierte bis zur Mitte des Buches nicht wirklich viel.
Doch dann kam endlich Schwung in das Buch, Hollis hat eine folgenschwere Entscheidung getroffen und so ging es mir am Ende wieder fast zu schnell. Die Ereignisse überschlugen sich zum Ende hin und manche Entscheidungen der Autorin waren vielleicht für den Fortgang der Story richtig, aber für mich zu abrupt und ich wollte einfach mehr von dieser Person lesen.
Der Lesefluss war flüssig und man kam gut durch das Buch, doch tröpfelte das Geschehen erst, um sich dann in einen Platzregen zu verwandeln. Das Ende gibt eine interessante Wendung preis, die dann doch wieder neugierig auf Band 2 macht.

Für mich ein solides Buch, das gerne etwas mehr Spannung vertragen hätte, diese leider erst am Schluss in geballter Art und Weise verbrät. Für junge Mädchen gut geeignet, diese sind bestimmt auch das bessere Publikum für die Prinzessinnengeschichte. Doch auch ich bin gespannt, wohin sich das Geschehen entwickelt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.