Donnerstag, 4. Juni 2020

Escape Room. Der Schatten des Raben

von Eva Eich


  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: arsEdition; (22. Mai 2020)
  • ISBN-13: 978-3845839554
  • empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

Werbung:

Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

Das Abitreffen mit ihrer damaligen Clique wird für Lissa zum Albtraum. Auf einmal sind sie in ihrer alten Schule eingesperrt und irgendwer hat es auf ihr Leben abgesehen. Doch was für ein Geheimnis hüten ihre Freunde und wie entkommen sie dem Täter? Ein Escape Room im Krimiformat als Buch!

 

Rätsel sind toll und so wollte ich auch dieses Buch unbedingt ausprobieren. Mein Mann und ich haben uns auf die Reise in die Schule begeben und zusammen die Rätsel aufgelöst.

Eine Clique, die sich viele Jahre später wiedertrifft, kann funktionieren, muss es aber nicht und auch hier gibt es viele Geheimnisse, die Lissa, die erst später in die Clique gekommen ist, nicht verstehen kann. Zu Beginn war die Freude groß, doch sehr schnell merkte man, dass nicht alles so ist, wie es im ersten Moment scheint.

Man begleitet die Gruppe durch das Schulhaus und landet sofort im ersten Rätsel. Diese waren vom Schwierigkeitsgrad her ganz unterschiedlich. Da wir kein Buch dieser Art vorher gemacht haben, haben wir keinen Vergleich, doch war es gerade zu zweit gut möglich, die Fragen zu beantworten.

Bei manchen Denkspielen kamen wir relativ schnell auf die Lösung, ab und an waren wir aber auch einige Zeit mit dem Lösen beschäftigt.

Was auch ganz lustig war, dass unsere Denkweisen teilweise ganz anders waren, wir aber dennoch zum richtigen Bild und somit Kapitel gelangten. Wenn wir uns mal wirklich total unsicher waren, haben wir oben in die noch geschlossene Seite gespitzt, um zu sehen, ob wir richtiglagen. Dies war auch jedes Mal der Fall.

Ich finde, wenn der Leser ehrlich zu sich selbst ist, kann man das Buch auch gut nochmal durchspielen oder man nimmt Tesafilm und verschließt die Seiten provisorisch. So kann es auch eine zweite Person nutzen.

Auch die Geschichte fanden wir gutgeschrieben. Es ist keine sehr lange Story, aber doch völlig ausreichend, um neugierig genug zu sein, herauszufinden, wie alles zusammenhängt.

 

So hatten wir ein paar schöne Abende, da man das Buch immer für ein paar Kapitel in die Hand nehmen konnte und so etwas mehr Zeit hatte, die Geschichte zu erleben. Ein schönes Buch mit guten Rätseln in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Wir würden immer wieder gerne ein solches Buch in die Hand nehmen, es hat viel Spaß gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.