Donnerstag, 27. August 2020

Love Crash - Der Traum vom Neubeginn

 von Andreas Suchanek



  • Gebundene Ausgabe : 374 Seiten
  • ISBN-13 : 978-3966984812
  • Herausgeber : Red Tulip Press (Nova MD); (27. Juli 2020)
  • Genre: Liebesroman 

Buch kaufen

 

Werbung:

Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

 

Julie hat es geschafft. Ihr Traum vom Studium in New York hat sich erfüllt. Nun muss sie weiter für ihr Stipendium kämpfen. Doch hat sie nicht geahnt, dass sie auf Luca trifft, den Jungen mit den quecksilberfarbenen Augen. Doch Luca verbirgt ein Geheimnis und Julie gerät auf falsche Wege und alles von ihrem Traum scheint zerstört. Wie soll es nur weitergehen?

 

Das Cover fand ich sehr schön und dennoch hat mich das Buch nicht ganz so begeistern können.

Julie hat ihre Pläne und diese braucht sie auch, um ihr Ziel, das Stipendium zu erhalten, zu erreichen. Doch ein Unfall bringt sie zu Fall und auch ihr Retter in der Not setzt ihr zu. Was hat Luca zu verbergen und warum ist er oft so traurig?

Luca ist am Beginn eher eine Nebenfigur, die aber im Laufe des Buchs eine immer größere Rolle einnimmt. Er ist durch die Ereignisse in der Vergangenheit gebrochen und auch wenn er nicht arm ist, ist er ein Mensch, der besseres verdient hätte. Denn wie so oft in reichen Familien zählen andere Dinge, wie der Stand in der Gesellschaft oder die Beziehungen zu bestimmten Personen mehr, als Liebe und Zusammenhalt.

Auch er hat das Paradebeispiel, der boshaften Mutter, die nur auf das Ansehen aus ist und ihren Sohn keinerlei Liebe schenkt.

Die Protagonisten fand ich gut gewählt, teils sind sie sehr klischeelastig, doch gerade die Familie von Julie und ihre Freunde fand ich sehr herzlich. Das war für mich ein sehr schöner Abschnitt, als sie bei ihrer Familie war und ihre Freunde dazugekommen sind. Dass sich Luca dort auch gleich wohl gefühlt hat, war voll und ganz verständlich.

Die Story selbst war an manchen Stellen etwas langatmig, dafür überschlugen sich an anderer Stelle die Ereignisse. Der Beginn war für mich etwas träge, da man auch noch sehr im dunklen tappt und Luca noch so weit weg scheint, doch zum Ende hin, gefiel mir die Geschichte sehr gut. Hier wusste man, wieso Luca so war, wie er war, aber wo die Story hinführte konnte man nur erahnen.

Der Schreibstil war gut und liest sich flott weg, für jüngere Leser ist das Buch zu empfehlen, da auch die Annäherung zwischen Luca und Julie nicht zu sehr ins Detail geht und doch etwas Zeit benötigt.

 

Das Buch ist garantiert nicht schlecht, doch fehlte es mir etwas an Tiefe und die kleineren Längen haben mir nicht ganz so gut gefallen. Doch gerade für das jüngere Publikum ist das Buch eine schöne Story, die aber noch Luft nach oben hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.