Mittwoch, 19. August 2020

Patno und Hasi lesen "Jasmunder Geheimnisse"



Nach "Kalter Sand", "Stumme Wasser" und "Küstenbrut" ist endlich der 4. Band der Krimireihe um den Kunsthistoriker Richard Gruben erschienen. Buchautorin Anja Behn schickt ihn diesmal auf die Halbinsel Jasmund auf Rügen, wo er seine Freundin Jette besucht, die dort den Altar der Dorfkirche Hollvitz restauriert. Unterwegs sammelt Richard die Landesdenkmalpflegerin Susanne Ortlepp ein, die ihm während der Autofahrt eine sensationelle Entdeckung andeutet. Richard bohrt nach. Frau Ortlepp verspricht eine Aufklärung am nächsten Tag. Leider kommt es dazu nicht mehr. Richard findet Susannes Leiche am nächsten Morgen. Auf den ersten Blick deutet alles auf einen Unfall hin. Doch schnell wird klar, dass hier jemand nachgeholfen hat. 

Patno: Na Hasi, bist Du schon mittendrin? Ich habe eine Weile gebraucht, um in die Geschichte zu kommen. Immerhin ist unsere letzte Begegnung mit Richard schon zwei Jahre her. Aber inzwischen habe ich mich eingelesen und blicke auf ein Heer von Verdächtigen. Hast Du schon eine Idee, wer Susanne um die Ecke gebracht haben könnte. Der Pastor kommt mir komisch vor, der Schwiegersohn von dem Chef der Baufirma ist ein Unsympath und die alte Dame Ruth Klawitter hat auch etwas zu verbergen. Eine Verschwörung? Ein Beziehungsdrama oder hat Susanne einen Schatz gefunden? Langsam steigt die Spannung ...

Hasi: Kennst mich doch - klar bin ich schon mittendrin und habe fast die  gleichen Verdächtigen wie Du. Die alte Ruth Klawitter verhält sich wirklich merkwürdig und dass der Pastor ausgerechnet jetzt wieder Asthmaprobleme bekommt, obwohl er es seit Jahren im Griff hatte, kann auch kein Zufall sein. Aber Fechners Schwiegersohn ist mir noch nicht aufgefallen, dann eher schon dessen Aussteiger-Azubi Flori mit seiner Jurte. Übrigens baut mein Physiotherapeut seit Monaten an einer Jurte für seinen Garten, das scheint gar nicht so einfach zu sein ...
Beim Tatmotiv bin ich noch sehr unschlüssig. Neben Beziehungsdrama und Schatz gibt es ja auch noch die Option Politik - Susanne wollte ja ganz groß durchstarten. Es bleibt spannend.

Patno: Wow stell Dir vor, wie hätten eine Lesejurte? Dazu lecker Käffchen und Snacks. Das würde mir gefallen. 
Stimmt, an ein politisches Motiv hatte ich noch gar nicht gedacht. Ein Konkurrent? Meinst Du, Susannes Ehemann könnte auch was mit dem Mord zu tun haben? Lass uns schnell weiterlesen. 

Hasi: Ich kann meinen Physio gern fragen, ob er uns auch ne Lesejurte baut 😂.
Den Ehemann hab ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm - also schnell weiterlesen.  

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.