Mittwoch, 12. August 2020

Rotlicht Frankfurt

Buchdetails:

Erscheinungsdatum: 08.11.2019

Herausgeber: mainbook

Buchlänge: 330 Seiten

ISBN: 9783947612567

Genre: Thriller









Ihr seid Thrillerjunkies auf der Suche nach Lesefutter? 
Dann begleitet mich mit Buchautor Gerd Fischer ins „Rotlicht Frankfurt“.  Lernt den Journalisten Benjamin Brick kennen und folgt ihm zum Fototermin am Klosterkeller. Dort soll sich ein Promi mit einer minderjährigen Prostituierten treffen. 
Statt einer brandheißen Story werdet ihr die Leiche einer jungen Frau entdecken. Sie wurde erschossen. Brick scheint sie zu kennen. Nichts wie weg vom Tatort. 
Zu spät. Brick gerät unter Mordverdacht und ihr seid mitten in einem verzwickten Kriminalfall. 
Jetzt gilt es den wahren Mörder zu finden. Die Spur führt zu Tomovic, dem Chef einer Escort-Agentur, den Brick schon länger für eine Reportage aus dem Milieu verfolgt.
Zu spät merkt der Journalist, das Tomovic ihn wie eine Marionette vorführt.

Im Rotlicht herrscht ein rauer Ton. Entsprechend derb und direkt ist die Sprache des Autors. Fischers lebendiger Schreibstil reißt mich mit. Anhand seiner detaillierten Beschreibungen habe ich eine gute Vorstellung von den örtlichen Gegebenheiten. Gedanklich steife ich mit Big Ben (wie Brick genannt wird) durch Frankfurt und versuche dem wahren Mörder auf die Schliche zu kommen. Kein leichtes Unterfangen. 
Dieser Tomovic ist ein unsympathischer Kerl. Es widert mich an, wie er mit den jungen Mädchen umgeht, sie an Promis vermittelt und dabei die dicke Kohle abgreift. In seiner Rolle wirkt er glaubhaft. Genauso stelle ich mir eine Rotlichtgröße mit exzellenten Verbindungen vor. 
Benjamin Brick ist mit typischen Journalisten-Klischees behaftet. Sein Privatleben ist ein Trümmerfeld. Aber ich mag ihn und es fällt mir leicht, ihm bei seiner Suche als Hobbyermittlerin zur Seite zu stehen. 
Brick und Tomovic spielen Ping Pong. Sie schenken sich nichts. Lange ist nicht klar, wie das Match ausgehen wird. So bleibt die Spannung durchweg auf einen hohen Level. 

Ein atmosphärischer Thriller mit Sogwirkung, der auf eine Fortsetzung hoffen lässt. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.